Das zentrale Dokument der Lohnbuchhaltung ist nach wie vor der Lohnausweis und somit die wichtigste Grundlage für die Besteuerung der Arbeitnehmenden.

Die richtige Umsetzung, insbesondere die Vollständigkeit der Informationen und Zahlen stellen die Verantwortlichen immer wieder vor neue Herausforderungen. Die rechtlichen Anforderungen und die Komplexität nehmen stetig zu.

Als «Fringe Benefits» bezeichnet man Sachleistungen des Arbeitgebers, die den Arbeitnehmenden neben dem Lohn zugutekommen (auch Lohnnebenleistungen genannt). Diese sind namentlich in folgenden Fällen steuerfrei und dementsprechend nicht auf dem Lohnausweis zu deklarieren (Aufzählung nicht abschließend):

  • REKA-Check-Vergünstigungen bis CHF 600 pro Jahr
  • Naturalgeschenke (Weihnachts-, Geburtstags- oder Dienstjubiläumsgeschenke)bis CHF 500 pro Ereignis
  • Beiträge an Vereins- und Clubmitgliedschaften (jedoch nicht an Fitnessabos) bis CHF 1‘000 im Einzelfall
  • Gratis abgegebene Halbtaxabonnemente der SBBFringe Beneits
  • Gratis-Parkplatz am Arbeitsort