FAQs

FAQs2017-03-07T10:15:32+00:00

Bitte wählen Sie eines der zu Verfügung stehenden Themen aus:

Einstellungen für Ihr E-Mail-Programm (infomaniak-Server)2017-08-07T08:03:47+00:00
  • Name des Posteingangsservers: IMAP (empfohlen) oder POP = mail.infomaniak.com
  • IMAP-Posteingangsserver: 993 mit SSL Port (POP): 995 mit SSL
  • Name des Postausgangsservers SMTP = mail.infomaniak.com
  • SMTP-Port: 587 mit STARTTLS
  • Benutzername = vollständige E-Mail-Adresse
  • Kennwort = das gleiche wie für die betreffende E-Mail-Adresse
  • Authentifizierung = erforderlich, um E-Mails zu senden. Wird in den SMTP-Einstellungen Ihres E-Mail-Clients aktiviert.
    Sie müssen „Gleiche Einstellungen wie für den Posteingangsserver verwenden“ aktivieren oder, je nach Programm, einen Benutzernamen (= vollständige E-Mail-Adresse) und dessen Kennwort eintragen.

Einrichtung mit:

Microsoft Outlook 2016 (Windows)
Microsoft Outlook 2013 (Windows)
Microsoft Outlook 2010 (Windows)

Weiterführende Anleitungen:

erhalten Sie direkt bei infomaniak -> Direktlink zu der Wissensdatenbank <-

Warum eine Webseite (Plugins & Theme) aktualisieren?2017-05-01T14:53:48+00:00

Die Webseite bleibt „sicher“

Entwickler veröffentlichen neue Versionen, wenn sie die Funktionen der Plugins verbessern wollen,
aber auch um ein Problem zu beheben. Aktuelle Plugins machen Ihren Internetauftritt sicherer und schützen von Häcker-Angriffen.

Erhöhte, verbesserte Kompatibilität

Neue Versionen der WordPress-Basis enthalten Verbesserungen, teilweise auch Änderungen im Code.
Dies kann zu Problemen mit älteren Versionen der Plugins führen. Wir beheben diese automatisch und sorgen dafür, dass Google & Co. unser Freund bleibt.

Bug Fix

Plugins können (wie alle Software) Bugs haben, die Entwickler beheben diese Bugs in der neuesten Relase. Akutelle Plugins stellen die Funktionalität der Webseite sicher.

Erhöhte Performance

Die neuesten Versionen der Plugins sind oft „schneller“ als die Vorherigen. Mit einer Aktualisierung kann die Performance des Internetauftritts verbessert werden.

Wir bieten unseren Webseiten Kunden die monatliche Aktualisierung der Internetpräsenz an. 

Die Kosten dafür hängen ab von Umfang und Technik einer Webseitenkonstruktion: 

Benutzerrollen2017-02-08T11:47:50+00:00

WordPress bringt in der Basis folgende Benutzer-Möglichkeiten mit:

der Webdesigner ist der Administrator
Ein Administrator hält das volle, uneingeschränkte Eigentum an einem Blog und kann absolut alles tun.

Redakteur
Ein Redakteur kann jede(n) Beitrag/Seite ansehen, bearbeiten, veröffentlichen und löschen. Er kann Kommentare moderieren, Kategorien verwalten, Schlagwörter (Tags) verwalten, Links verwalten sowie Dateien/Bilder hochladen.

Autor
Ein Autor kann seine eigenen Beiträge bearbeiten, veröffentlichen und löschen sowie Dateien/Bilder hochladen. Autoren können keine Seiten bearbeiten, hinzufügen, löschen oder veröffentlichen.

Mitarbeiter
Ein Mitarbeiter kann seine eigenen Beiträge bearbeiten, kann sie aber nicht veröffentlichen. Wenn ein Mitarbeiter einen Beitrag erstellt, muss dieser einem Administrator zur Prüfung vorgelegt werden. Sobald der Beitrag eines Mitarbeiters von einem Administrator genehmigt und veröffentlicht wurde, kann er jedoch nicht mehr durch den Mitarbeiter bearbeitet werden.
Ein Mitarbeiter hat keine Möglichkeit, Dateien/Bilder hochzuladen.

Falls ein Webshop betrieben wird, gibt es zusätzlich den

Shopmanager
Ein Shopmanager kann sämtliche Einstellungen im Shop bearbeiten. Er hat weitreichende Rechte, nahe denen des Administrators.

 

Die verschiedenen Typen der Zertifikate2017-02-01T10:29:25+00:00

Grundzertifikate, die günstigsten SSL-Zertifikate

Alle angebotenen SSL-Zertifikate sichern Ihren Datenverkehr zwischen Server und Browser ab. Sie verwenden eine Verschlüsselungstiefe bis zu 256 Bit und sind von 99,9 % der Browser akzeptiert. Diese Gruppe von SSL-Zertifikaten beinhaltet die Domainvalidierung (DV) und Organisationsvalidierung (OV). 

Die günstigeren SSL-Zertifikate  sichern Ihre Domain ab und gewährleisten eine optimale Verschlüsselung, sodass die Informationen zwischen Server und Web geschützt sind. Persönliche Daten, wie beispielsweise Passwörter und Kontodaten, werden vor Hackern geschützt.

EV-Zertifikate (Extended Validation)

Die EV-Zertifikate bieten die benutzerfreundliche Kommunikation und die stärkste Validierung an, denn die abgesicherten Webseiten werden durch die markante grüne Farbe der Adressleiste und das Schlösschen-Symbol deutlich identifiziert,  es werden die Informationen über das Unternehmen und über die Zertifizierungsstelle im Browser veröffentlicht.

Sofern Sie das EV-Zertifikat als Webbetreiber erwerben, geben Sie den Seitenbenuztern zur Kenntnis, dass Sie zu Top-Unternehmen gehören, und dass Sie sich um die Sicherheit im Internet kümmern. Das SSL-Zertifikat mit erweiterter Validierung (Extended Validation) wird bei Webprojekten mit dem höchsten Validierungsgrad angewendet, üblich im Bank- und Finanzsektor. Falls Sie das EV-Zertifikat kaufen, können Sie nie enttäuscht werden.

Wildcard-Zertifikate

Die SSL-Wildcard-Zertifikate sind die sogenannten „Zertifikate mit Sternchen“. Es handelt sich um einen universellen Typ des Zertifikats, das ermöglicht, alle Subdomains unter einer Hauptdomain abzusichern. Das Web Server Wildcard-Zertifikat spart finanzielle Kosten für Einkauf einzelner SSL-Zertifikate sowie die Zeit, die für ihre Installation und Verwaltung erforderlich ist.

Diese Zertifikate verwendet man je nach dem Bedarf, wenn man mehrere Subdomains auf mehreren Servern durch das SSL-Zertifikat absichern möchte. Mittels Wildcard-Zertifikate kann man eine unbegrenzte Anzahl von Domains absichern: z.B. das SSL-Zertifikat *.domainname.ch kann die Domain www.domainname.ch, shop.domainname.ch, applikation.domainname.ch absichern. Das angegebene Beispiel kann aber nicht die Domain aktion.shop.domainame.ch (Domain vierter Ordnung) absichern.

Die verschiedenen Validierungsmöglichkeiten2017-02-01T10:24:21+00:00

Domain-Validierung (DV)

Es wird lediglich überprüft, ob die Domain dem Antragsteller auch „gehört“, resp. unter deren Kontrolle ist. Dies geschieht in der Regel per E-Mail und dauert in der Regel einigen Minuten. Oft gilt diese

Validierungs-Art nur für eine Domain, ohne weitere Subdomains. Möchten Sie also mehrere Subdomains verschlüsseln, so ist es zwingend erfoderlich, dass Sie das Zertifikat genau prüfen, bevor Sie es kaufen. Die Anbieter in unserer Liste haben alle einen Support, die Ihre Fragen dazu gerne beantworten werden. Bei diesem Zertifikat erscheint Ihr Name nicht (siehe Screenshot).

Organisations-Validierung (OV)

Bei dieser Art des Zertifikats, wird der Kunde geprüft, nicht nur die Domain mit einer einfachen E-Mail. Die Whois Daten der Domain müssen mit den Daten des Antragsstellers übereinstimmen. Der Zertifikat-Herausgeber überprüft diese auf verschiedenen Wegen, je nach Herausgeber (Telefon, Post, Scan von Dokumenten usw.). Antragssteller müssen zudem einen Handelsregister-Eintrag haben, um einen Antrag stellen zu dürfen, das heisst für Privatpersonen ist ein solches Zertifikat nicht erwerbbar. Für User ist es möglich, den Inhaber des Zertifikats herauszufinden, wenn er im Browser die Zertifikats-Details anschaut. Im Browser ist diese Art der Zertifizierung  nicht direkt ersichtlich.

Erweiterte Validierung (Extended Validation)

Die EV-Zertifikate bieten die benutzerfreundliche Kommunikation und stärkste Validierung an, denn die abgesicherten Webseiten werden durch grüne Farbe der Adressleiste und das Schlösschen-Symbol deutlich identifiziert. Die Informationen werden über das Unternehmen und über die Zertifizierungsstelle im Browser veröffentlicht.
Falls Sie das EV-Zertifikat als Webbetreiber erwerben, geben Sie den Seitenbenutzern zur Kenntnis, dass Sie zu Top-Unternehmen gehören, und dass Sie sich um die Sicherheit im Internet kümmern.

Das SSL-Zertifikat mit erweiterter Validierung (EV) wird bei Webprojekten mit stärkster Validierung angewendet, üblicherweise im Bank- und Finanzsektor.

der Validierungsvergleich:

  Domain Validation (DV) Organization Validation (OV) Extended Validation (EV)
Belegt die Domin-Inhaberschaft
Bestätigt die Organisation
Zeitg: Hier ist man legitim tätig
Verbessert das Google®-Ranking
Die letistungsfähigste SHA-2 & 2048 Bit-Verschlüsselung
Schloss-Symbol in der Adressleiste
Grüne Adressleiste    
Schützt eine Webseite
Schutz mehrerer Websites (Multidomian SAN SSL)
Schutz aller Subdomains (Wildcard SSL)
Vertrauenssiegel

allgemeine Infos2017-02-02T09:35:49+00:00

Ganz einfach heruntergebrochen gibt es drei verschiedene Arten von SSL-Zertifikaten. Unabhängig davon, ob es sich um OpenSSL Zertifikate handelt, oder nicht. Die veschiedenen Preise haben mit dem Aufwand, der hinter der Validierung (Überprüfung des Inhabers des Zertifikats) steht.

Sagen Sie Besuchern: HIER IST ALLES ECHT!

Wer ein EV SSL beantragt, durchläuft einen rigorosen Prüfprozess, den Hacker und Diebe nicht bestehen. Wenn Sie über ein EV-SSL-Zertifikat (Extended Validation) verfügen, wissen Ihre Kunden: Hier ist jemand legitim tätig.

Grünes Licht zum Shoppen!

EV ist das einzige SSL-Zertifikat, mit dem die Browserleiste der Besucher sich grün färbt!
Damit haben Käufer grünes Licht, mit sicherem Gefühl die Nummer von Kredit- oder Scheckkarten einzugeben.

 

inkl. domainvalidiertem SSL-Zertifikat

Für jede Domain erzeugen und installieren wir automatisch ein vollwertiges domainvalidiertes SSL-Zertifikat von Let’s Encrypt!

Browser warnen künftig vor unsicheren Websites! Wir kommen mit dieser Dienstleistung den Browserherstellern zuvor, welche künftig unverschlüsselte Websites als unsicher kennzeichnen werden. Mit uns wird Ihr Webauftritt automatisch als „SICHER“ gelten!

Selbstverständlich kann auf die SSL-Verschlüsselung verzichtet oder ein kostenpflichtiges SSL Zertifikat einer beliebigen Zertifizierungstelle mittels einer eigenen IP Adresse eingesetzt werden.

Kostenpflichtige SSL-Zertifikate empfehlen wir beispielsweise, wenn ein Online-Shop betrieben wird, da diese Zertifikate zusätzliche Vorteile, wie einen Versicherungsschutz bieten.

Altere Webhostings können mit Zertifikaten nachträglich ausgerüstet werden!

Bedienungsanleitungen zum Cloud Backup2017-01-06T22:38:19+00:00

Eine umfangreiche Anleitung für die Handhabung der Cloud-Backup Installation und Verwaltung finden Sie unten (Button).
Mit dem Anklicken verlassen Sie den geschützten Bereich von httpS://schneeberger.be!

zu den Anleitungen für den Benutzer (user) – Mit dieser Anleitung können Sie physische und virtuelle Maschinen, Dateien und Datenbanken sichern und wiederherstellen – und dabei sowohl lokale Storages wie auch einen Cloud Storage verwenden.
was ist der Unterschied zwischen http:// und https://2017-08-07T09:04:39+00:00

schneeberger.be verwendet ausschliesslich „https://“ und wurde erstmals von COMODO RSA Extended Validation Secure Server CA bereits am 1.10.2015 zertifiziert!

Schauen Sie sich einmal die Adresszeile Ihres Webbrowsers an. Dort finden Sie als erste vier Zeichen das Kürzel „http“. Dieses Kürzel steht für „Hypertext Transfer Protocol“.

Dieses HTTP-Protokoll wird fast immer dann verwendet, wenn Sie mit ihrem Webbrowser auf eine Webseite zugreifen. Dabei macht Ihr Webbrowser nichts anderes, als Daten von einem anderen Computer anzufordern.
Das Protokoll ist nun quasi die gemeinsame Sprache, die beide Computer sprechen müssen, um einander zu verstehen. Und wie jede andere Sprache gibt es auch beim HTTP Regeln, wie bestimmte Worte (oder in diesem Falle Daten) zu verstehen sind.

Allerdings hat HTTP einen großen Haken: jeder kann es „mitlesen“. Alles wird praktisch im Klartext über die Leitung geschickt. Und jeder, der Zugriff auf den Transportweg der Daten hat, kann diese Daten lesen und auch verändern.
Somit sind HTTP-Übertragungen denkbar ungeeignet für Anwendungen wie etwa Onlinebanking.

Für solche Zwecke existiert darum ein dem HTTP verwandtes Protokoll, das HTTPS. HTTPS steht für „Hypertext Transfer Protocol Secure“.
„Secure“, also sicher, ist HTTPS wegen einem bedeutenden Unterschied zu normalem HTTP. Alle Daten werden nämlich verschlüsselt an den jeweils anderen Computer gesendet.

Dabei erzeugen die beiden an der Verbindung beteiligten Computer zunächst jeweils den geheimen Schlüssel, den nur die beiden Kommunikationspartner kennen.
Dies geschieht durch komplexe Berechnungen auf der Basis vorher ausgetauschter Daten. Diese Daten sind für jeden, der die Verbindung „belauscht“ einsehbar, lassen jedoch keinen Schluß auf den resultierenden Schlüssel zu.
Anschließend tauschen die beiden Kommunikationspartner noch einen öffentlichen Schlüssel aus, mit dem dann die zu sendenden Nutzdaten verschlüsselt werden. Dieser öffentliche Schlüssel ist ebenso für jeden einsehbar.
Da er jedoch nur zur Verschlüsselung dient und nicht zum Entschlüsseln der Daten, ist er für sich allein nutzlos.

Allerdings gibt es auch bei HTTPS ein schwerwiegendes Problem. Der öffentliche Schlüssel muß nämlich „beglaubigt“ sein, um eine einigermaßen hohe Garantie auf Authentizität des Anbieters zu gewährleisten.
Das bedeutet, dass eine unabhängige Stelle bestätigen muß, dass der übermittelte Schlüssel auch tatsächlich von demjenigen stammt, von dem er zu stammen scheint.
Dazu stellt diese unabhängige Stelle ein so genanntes signiertes Zertifikat aus, welches die Echtheit des entsprechenden Schlüssels bestätigt.

zur Ausstellererklärung

Wie gut sind meine Daten geschützt2016-12-12T16:48:12+00:00

Die Acronis Datenzentren wurden gemäß Tier-IV entwickelt.
Die Acronis Datenzentren sind mit USVs sowie Notstrom-Dieselgeneratoren ausgestattet und darauf ausgelegt, bei unerwarteten Stromausfällen eine konstante Stromversorgung über 48 Stunden gewährleisten zu können. Zusätzlich sind die Heizung, die Belüftung, die Klimatisierung, das Netzwerk und die USVs redundant ausgelegt. Die Verfügbarkeit der Tier-IV-konformen Datacenter wird durch keine planmäßigen Aktivitäten unterbrochen. Die Datacenter können mindestens einen ungeplanten Worst-Case-Vorfall ohne kritische Auswirkungen überstehen. Tier-IV definiert mit einer Verfügbarkeit von 99,995 Prozent das weltweit höchste Verfügbarkeitsniveau für Datenzentren.

Die Acronis Datenzentren sind SSAE-16-zertifiziert.
SSAE-16 ist eine von externen Einrichtungen verwendete Rahmenordnung, um Datenzentren-Unternehmen und deren interne Kontrollen zu begutachten. Unternehmen, die gewisse Richtlinien einhalten müssen (z. B. aus dem Finanz- und Gesundheitssektor oder börsennotierte Unternehmen), benötigen häufig eine SSAE-16-Zertifizierung.

Ihr Backup liegt auf redundant ausgelegtem Acronis Storage.
Acronis Storage ist unser Software-definiertes Storage nach dem neuesten Stand der Technik. Das System läuft auf Basis einer Acronis-proprietäre Impementierung mit einer Datenblock-Verteilung nach Reed-Solomon und verfügt über eine überdurchschnittliche Redundanz sowie Fehlerkorrektur. Diese Technologie ist effektiver und zuverlässiger als herkömmliche RAID-Umsetzungen.

Wie sicher sind meine Daten2016-12-05T14:13:18+00:00

Nur Sie haben Zugriff auf Ihre Daten im Acronis Datenzentrum.
Die zugesendeten Daten werden von den Acronis Datenzentren anhand Ihres Acronis-Kontos identifiziert. Egal ob Sie eine einzelne Datei oder eine komplette Maschine sichern oder wiederherstellen wollen: Nur Sie allein können auf Ihre Daten zugreifein

Ihre Daten werden verschlüsselt – und das schon vor der Übertragung.
Acronis Backup in die Cloud verschlüsselt Daten direkt an der Quelle mit einer AES-256-Bit-Verschlüsselung (die behördliche Anforderungen erfüllt). Oder anders gesagt: Die Verschlüsselung erfolgt schon bei Ihnen bevor die Daten zu einem sicheren Acronis Datenzentrum übertragen werden. Da Sie selbst das Kennwort festlegen, können auch nur Sie auf Ihre Daten zugreifen!

Sogar die Metadaten werden verschlüsselt.
Die komplette Verwaltungskommunikation zwischen Ihrem System und der Acronis Cloud läuft über sichere, per SSL verschlüsselte Kanäle. Mit unseren Lösungen für Cloud-Backup sind Ihre Daten daher jederzeit und unter allen Aspekten geschützt.

Die Acronis Datenzentren sind hochsichere Rechenzentren.
Die physische Sicherheit wird durch hohe Zäune, rund um die Uhr anwesendes Sicherheitspersonal sowie Videoüberwachung mit 90-tägiger Archivierung gewährleistet. Die Zutrittsberechtigung wird über biometrische Handgeometrie-Scans sowie kontaktlose Schlüsselkarten geregelt..

Was ist WooCommerce2016-12-12T16:48:18+00:00

Jedes Open Source Content Management System benötigt eine eCommerce Erweiterung, die es ermöglicht, Produkte zu verkaufen. Die Mindestanforderungen an so einen Shop sind der Verkauf von physischen und virtuellen Produkten, mindestens eine PayPal Zahlungsanbindung, möglichst variable Versandbedingungen und viele Variantionen bei Steuern, Preisgestaltungen und Produktdarstellungen.

Bei Joomla gibt es beispielsweise je nach Anforderungen gleich mehrere Lösungen (j2store, Eshop, JooCommerce, VirtueMart, HikaShop, usw.), bei Drupal gibt es zwei Pakete (Ubercart, Drupal Commerce).

In der WordPress Welt gab und gibt es ebenfalls mehrere Shop Plugins, der absolute Star unter Ihnen ist allerdings WooCommerce.

In der eCommerce Trendübersicht von buildwith.com taucht es als einziges Plugin/Modul unter allen Shopsystemen überhaupt auf und das gleich mit einem 8% Anteil bei allen Shops weltweit! Besonders deutlich wird die Bedeutung, wenn man nur die Daten für eCommerce Plugins/Module betrachtet. Hier dominiert WooCommerce mit 86% der Top 10’000 Websites und sagenhaften 94% des gesamten Internets.

Weiterführende Infos auf Wikipedia

Ältere Arbeitnehmer: Bewerbungstipps2015-01-28T14:06:06+00:00

Oft fühlen sich ältere Arbeitnehmer unattraktiv und ungebraucht auf dem Arbeitsmarkt. Tatsächlich sind auch manche Personaler und Arbeitgeber fokussiert auf Jugend und Frische. Dennoch sind auch ältere Arbeitnehmer in der Lage, im Vorstellungsgespräch zu überzeugen.

unsere Tips für ältere Arbeitnehmer:

Begegnen Sie dem Personaler auf Augenhöhe. Treten Sie nicht in der Opferrolle auf und betteln um einen Job, da Sie ja sonst niemand mehr will. Klar, Sie wollen diesen Job, aber Sie haben auch einiges zu bieten. Machen Sie klar, dass Sie die Idealbesetzung sind.

Seien Sie sich bewusst, welchen Job Sie wollen und ausführen können. Auch wenn Sie bereits viele Bewerbungen geschrieben haben; der Allrounder oder Experte für alles ist nicht glaubwürdig und wird Ihnen nicht abgekauft. Seien Sie sich Ihrer Qualifikationen, Stärken und Erfahrungen bewusst und setzen Sie diese gezielt ein.

Beliebter Fehler im Vorstellungsgespräch: Das bereits fortgeschrittene Alter wird bei den Schwächen aufgezählt. Das dürfen Sie auf keinen Fall machen. Verteidigen Sie sich nicht, wenn es um Ihr Alter geht.

Sprechen Sie es auch nicht von sich aus an. Wenn es trotzdem angesprochen wird, dann zeigen Sie Entschlossenheit und räumen Sie mit den verstaubten Klischees auf: Sie sind gesund, aktiv, lernwillig und kommen mit jungen Leuten und anderen Kulturen problemlos aus.
Zeigen Sie deutlich die Vorteile auf, die ein Bewerber in Ihrem Alter hat: Sie haben bereits einiges an Erfahrung gesammelt, haben auch Fehler gemacht. Daraus haben Sie viel gelernt und Fehler begehen Sie ja sowieso nicht zweimal. Zeigen Sie neben den Fachkompetenzen auch die Sozialkompetenzen auf, die Sie sich angeeignet haben.

Trotz aller Dynamik: benehmen Sie sich Ihrem Alter angemessen.

Dazu gehören gewählte Ausdrucksweise, ruhige und souveräne Bewegungen und ein entsprechender Kleidungsstil.

Der letzte Punkt gilt bestimmt nicht für alle älteren Arbeitnehmer, trotzdem muss er auch klar erwähnt werden:

Arbeiten Sie auch an sich, bleiben Sie am Ball. Ein PC-Anwender-Kurs, der sichere Umgang mit dem neuen iPhone, etc.
Man ist nie zu alt, das wissen Sie am besten!

elektronisch bewerben2016-11-08T11:07:29+00:00

So optimieren Sie Ihre E-Mail-Bewerbung:

Die Bewerbung per E-Mail muss auch «technisch» einwandfrei sein. Kann der Personalverantwortliche Ihre Online Bewerbung und die Anhänge nicht lesen, sind Sie für die Stelle aus dem Rennen.

Die Online Bewerbung hat jede Menge Vorteile gegenüber der schriftlichen Bewerbung. Sie müssen keine Bewerbungsmappe besorgen, nicht zur Post gehen und Ihre Bewerbung kommt sofort beim Empfänger an. Doch Ihre Online Bewerbung muss genauso seriös sein, wie Ihre schriftliche Bewerbung.

Bewerbung mit der privaten E-Mail Adresse!
Hasi@… kommt bei der Bewerbung nicht so gut an.

Verwenden Sie als Absenderadresse eine seriöse, private E-Mail-Adresse. Auch die Betreffzeile sollte nicht zu exotisch sein, sonst bleibt Ihre Bewerbung eventuell im Spamfilter hängen oder landet im Spamordner.

Beispiele für eine Betreffzeile:

Bewerbung als Bürokaufmann
Ihr Inserat vom … auf JobScout24

Um die Antwort auf Ihre Bewerbung nicht zu verpassen, checken Sie regelmässig Ihre E-Mails. Nur so können Sie später termingerecht auf die Anfrage nach einem Vorstellungsgespräch reagieren.

PDF-Format verwenden

Verzichten Sie bei den Anhängen (vor allem beim Lebenslauf) auf unübliche Dateiformate. Idealerweise verschicken Sie Ihren Anhang im PDF-Format (Adobe Acrobat). Dieses Format hat den Vorteil, dass das Layout und die Formatierungen sich nicht mehr verändern können. Der Personalverantwortliche hat so keinen Buchstabensalat auf dem Bildschirm, wenn er den Anhang öffnet.

Die Bewerbung in einer Datei komplett verschicken.
Personalverantwortliche haben keine Lust, für jedes Dokument einen eigenen Anhang zu öffnen!

Verschicken Sie also die Anhänge als zusammenhängende PDF-Datei – natürlich in der richtigen Reihenfolge:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Arbeitszeugnisse
  • Ausbildungszeugnisse

All diese Bestandteile fügen Sie in einer PDF-Datei zusammen. Der Anhang darf aber nicht zu gross werden. Normalerweise sollte die ganze E-Mail nicht grösser als ein bis höchstens zwei Megabyte sein.

Text in der E-Mail

In der E-Mail selbst verweisen Sie kurz auf Ihre Bewerbung im Anhang.
Beispiel für den Text in der E-Mail


Sehr geehrter Herr Müller

Mit grossem Interesse habe ich Ihr Stelleninserat auf JobScout24 gelesen und bewerbe mich bei Ihnen als Bürokaufmann. Mein Bewerbungsdossier interessiert Sie sicherlich, da ich in meiner bisherigen Laufbahn die persönlichen Fähigkeiten und Erfahrungen erworben habe, die Sie suchen. Ich freue mich, von Ihnen zu hören und stehe Ihnen für Rückfragen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Freundliche Grüsse
Beat Herrmann


Nun haben Sie alle Bestandteile einer Online Bewerbung parat und können getrost auf „senden“ klicken. In der Regel erhalten Sie eine Bestätigungsmail, in der man Sie auf die Bearbeitungszeit hinweist. Sollten Sie keine Bestätigung oder Rückmeldung innerhalb von fünf Arbeitstagen bekommen, dann haken Sie ruhig telefonisch nach.

Sprachkenntnisse2016-11-08T11:07:29+00:00

Geben Sie so genau und so ehrlich wie möglich Auskunft über Ihr Fremdsprachvermögen. Zertifikate legitimieren Ihre Sprachkenntnisse im Lebenslauf.

Generell sollten Sie im Lebenslauf nicht schummeln. Das gilt erst recht für die Sprachkenntnisse. Denn spätestens dann, wenn der Personalverantwortliche im Vorstellungsgespräch Ihre Sprachkenntnisse testet, haben Sie sonst ein Problem.

Für eine Beurteilung Ihres Sprachniveaus ist folgende Differenzierung angebracht:

  • Grundkenntnisse
  • Gute Kenntnisse
  • Sehr gute Kenntnisse
  • Fließend (=in Wort und Schrift)
  • Verhandlungssicher
  • Muttersprache
  • Zertifikate

Haben Sie in einer oder mehreren Sprachen Zertifikate erworben, sollten Sie diese unbedingt im Lebenslauf erwähnen.

Im Lebenslauf sollten Sie Ihre Sprachkenntnisse im besten Fall mit dem Zertifikat zusammen auflisten.

Beispiel:
Englisch – fliessend (Cambridge First, Certificate in English)

Kompetenzstufe

Englisch

Französisch

A 1: Grundkenntnisse Zertifikat Grundstufe 1 Zertifikat Grundstufe 1
.
A 2: Gute Kenntnisse Key English Test (KET) Diplôme d’Etudes en Langue Française DELF A2
Certificat d’Etudes Françaises Practique 1 (CEFP1)
.
B 1: Sehr gute Kenntnisse Preliminary English Test (PET)
Business English Certificate Pre-liminary (BEC 1)
Diplôme d’Etudes en Langue Française DELF B1
Certificat d’Etudes Françaises Practique 2 (CEFP2)
.
B 2: Fliessend First Certificate in English (FCE)
Business English Certificate Vantage (BEC 2)
Diplôme d’Etudes en Langue Française DELF B2
Diplôme de Langue (DL)
.
C 1: Verhandlungssicher Certificate in Advanced English (CAE)
Business English Certificate Higher (BEC 3)
Diplôme Approfondi de Langue Française DALF C1
Diplôme Supérieur d’Etudes Françaises Modernes (DS)
.
C 2: Muttersprache Certificate of Proficiency in English (CPE) Diplôme Approfondi de Langue Française DALF C2
Diplôme de Hautes Etudes Françaises (DHEF)
Arbeitszeugniss2016-11-08T11:07:29+00:00

Ohne Zeugnisse geht gar nichts!

Achten Sie darauf, dass Sie bei jedem Stellenwechsel ein Arbeitszeugnis erhalten. Bei einer Bewerbung sollten Sie Ihre Tätigkeiten lückenlos dokumentieren können.

Ein Bewerbungsdossier sollte nebst Anschreiben und Lebenslauf auch sämtliche Arbeitszeugnisse sowie die Nachweise aller absolvierten Aus- und Weiterbildungen enthalten.

An welcher Stelle der Bewerbung kommen die Arbeitszeugnisse?
Die Arbeitszeugnisse werden in der Bewerbungsmappe direkt nach dem Lebenslauf eingereiht und zwar in der gleichen (umgekehrten) chronologischen Reihenfolge – die neuesten zuoberst, die ältesten zuhinterst.

Dasselbe gilt für die Nachweise von Aus- und Weiterbildungen, die anschliessend folgen. Zeugnisse aus der obligatorischen Schulzeit müssen Sie nur beilegen, wenn Sie für den Job von Bedeutung sind.

Wenn Sie sich auf die erste Stelle Ihres Lebens bewerben, sind die Schulzeugnisse, vor allem die letzten, von grosser Wichtigkeit. Mit fortschreitender Berufserfahrung nimmt deren Bedeutung immer mehr ab.

Nie ohne Arbeitszeugnis!

Bestehen Sie beim Verlassen einer Arbeitsstelle immer auf der Ausstellung eines Arbeitszeugnisses. Gemäss Artikel 330a des Obligationenrechts können Sie vom Arbeitgeber jederzeit ein Zeugnis verlangen, das sich über die Art und Dauer des Arbeitsverhältnisses sowie über Ihre Leistungen und Ihr Verhalten ausspricht.

Diesen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis können Sie notfalls auch gerichtlich durchsetzen. Wenn Sie dies wünschen, muss sich das Zeugnis auf Angaben über Art und Dauer des Arbeitsverhältnisses beschränken (bloße Arbeitsbestätigung ohne Wertungen).

Spezielle Fähigkeiten im Lebenslauf2015-01-28T13:33:43+00:00

Im Lebenslauf gelten klare Regeln. Mit Ihren speziellen Fähigkeiten können Sie jedoch den Mitbewerbern einen Schritt voraus sein.

Punkten sie mit Ihren besonderen Fähigkeiten.
Der Lebenslauf ist in der Regel immer gleich aufgebaut. Herausstechen können Sie mit tollen Referenzen, guten Abschlussnoten, besonderen Hobbys oder auch mit Ihren speziellen Fähigkeiten. Denn hier zeigt sich, ob Sie als Kandidat etwas mitbringen, was kein anderer kann.

Was verbirgt sich hinter der Rubrik „spezielle Fähigkeiten“?

Nutzen Sie diese Rubrik, um eine Verbindung zwischen Ihren beruflichen Erfahrungen, Ihrer Ausbildung und dem neuen Job zu schaffen. Neben Ihren Hobbys ist dies die einzige Rubrik (vom Foto mal abgesehen), in der der Personaler einen persönlichen Eindruck von Ihnen bekommen kann.

Kreativität
Notieren Sie unter speziellen Kenntnissen besondere Dinge, die Sie beherrschen. Ist z. B. Kreativität im Job gefordert und Sie beschäftigen sich mit 3D-Animationen, so ist das der perfekte Ort, um dies anzubringen.

Kaufmännische Fähigkeiten
Bewerben Sie sich möglicherweise als Sachbearbeiter, vermerken Sie hier aber bitte nicht beispielsweise Ihr Zehnfingersystem, das Sie sich im Selbststudium beigebracht haben, das Sie das können wird ganz sicher voraus gesetzt!

IT-Kenntnisse
In der IT-Branche können Sie die speziellen Fähigkeiten gleich als EDV-Kenntnisse betiteln, denn schließlich liegt der Fokus darauf. Beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit mit einem besonderen Programm, dann weisen Sie hier darauf hin. Der Personalverantwortliche weiss dann sofort – Sie stecken mit Herzblut in der IT-Branche!

Engagement und Sozialkompetenz
Es lohnt sich auch, auf Ihr ehrenamtliches Engagement hinzuweisen. Damit unterstreichen Sie hohe soziale Kompetenz, Eigeninitiative und vor allem, dass Sie bereit sind, mehr zu leisten als gefordert wird.

Das Motivationsschreiben2016-11-08T11:07:29+00:00

Bei der Bewerbung gehört das Anschreiben zwangsläufig dazu. Mit dem Anschreiben sagen Sie dem Unternehmen kurz und bündig, warum Sie an der Stelle interessiert und die Idealbesetzung sind.

Das Anschreiben muss als Teil der Bewerbung die grundlegenden formalen Anforderungen erfüllen.

Im Anschreiben korrekte Adressen
Dazu gehören die vollständige und korrekte Absenderadresse sowie das Datum. Fast noch wichtiger ist die Empfängeradresse. Der Name der Firma sowie jener der Ansprechperson müssen richtig geschrieben und die Anrede muss korrekt sein.

Umfang
Erwähnen Sie die ausgeschriebene Stelle im Titel und kennzeichnen Sie Ihr Schreiben als Bewerbung. Total sollte das Anschreiben nicht mehr als eineinhalb Seiten umfassen. Es wird normalerweise mit dem Computer geschrieben. Handgeschriebene Briefe müssen heute nur noch auf spezielles Verlangen hin eingereicht werden.

Inhalt
Mindestens ebenso wichtig wie die formalen Anforderungen ist der Inhalt. Erklären Sie mit Bezug auf das Inserat, warum Sie an der Stelle interessiert sind. Neben der Motivation sollten Sie auch aufzeigen, warum gerade Sie sich speziell gut für die ausgeschriebene Stelle eignen und warum das Unternehmen von Ihnen besonders profitieren kann.

Hier dürfen Sie also in der gebotenen Kürze Ihre gute Vernetzung in der Berufswelt sowie ihr spezielles Wissen oder ausgeprägten Sprachkenntnisse ausbreiten.

Interesse wecken
Mit einem korrekten und informativen Anschreiben wecken Sie das Interesse an den restlichen Bewerbungsunterlagen. Ausserdem zeigen Sie dem Personalverantwortlichen, dass Sie die Anforderungen für die Stelle kennen und genau wissen, warum Sie sich bewerben.

Hobbys im Lebenslauf erwähnen oder nicht2016-12-12T16:48:32+00:00

Hobbys im Lebenslauf werden von Bewerbern oft als notwendiges Übel, das aufgeführt werden muss, verstanden. Doch was die Personalverantwortlichen alles aus Ihren Angaben lesen können, haut manchen vom Hocker. Im Zweifel verzichten Sie besser auf die Erwähnung.

Kommt Golf im Lebenslauf gut an?

Hobbys im Lebenslauf verraten etwas ganz Privates, denn man erfährt, was Sie in Ihrer Freizeit so treiben. Im besten Fall bestätigen Ihre Interessen den guten Eindruck des Personalverantwortlichen. Im schlechtesten Fall aber landet Ihr Dossiers direkt auf dem Ablagestapel, weil Sie als bungee-jumpender Eiskletterer den Personalverantwortlichen in Panik versetzt haben.

Welches Hobby steht für welche Charaktereigenschaft?

Teamfähigkeit
Volleyball, Fussball, Basketball und Handball sind die ultimativen Teamsportarten. Daraus schliesst der Personalverantwortliche: Sie sind teamfähig!

Zielstrebigkeit und Belastbarkeit
Schwimmen, Jogging, Marathon- und Halbmarathonläufe bedürfen einer grossen Ausdauer. Sie müssen also nicht nur einen langen Atem haben, sondern vor allem Zielstrebigkeit an den Tag legen. Zudem weisen Sie damit eine gute Belastbarkeit auf.

Status quo, Kontakte knüpfen
Mountainbiking, Squash, Tennis, Snowboarding, Ski Alpin und insbesondere Golf und Segeln gehören zu den Statushobbys, die gern von Hochschulabsolventen aufgeführt werden. Damit können Personalverantwortliche davon ausgehen, dass Sie einen bestimmten sozialen Umgang gewohnt sind und gegebenenfalls (dies trifft insbesondere auf das Golfen zu) Kontakte knüpfen können.

Logisches Denken
Wer Schach spielt zeigt damit, dass er in logischem Denken brilliert.

No risk, no fun?
Extremsportarten wie Base-jumping, Eisklettern etc. kommen bei Arbeitgebern nicht so gut an. Schliesslich möchte man Sie möglichst langfristig und gesund am Arbeitsplatz wissen.

Engagement und Verantwortungsbewusstsein
Haben Sie in einem Verein ein Ehrenamt übernommen, so erwähnen Sie dies im Lebenslauf. Denn das zeugt von Ihrem sozialem Engagement und Verantwortungsbewusstsein und das gibt bei jedem Personalverantwortlichen einen Bonus.

Ehrlich währt am längsten
Bei aller Liebe zum Detail – avancieren Sie nicht plötzlich zum tiefseetauchenden Hobbysportler, wenn Sie bisher nur einmal schnorcheln waren. Denn die Hobbys werden manchmal zum kurzen Einführungsplausch beim Vorstellungsgespräch herangezogen. Im schlechtesten Fall treffen Sie mit Ihrer Lügerei das (wahre) Lieblingshobby des Personalverantwortlichen, der Sie dann mit Detailfragen löchert. Bleiben Sie authentisch, denn nur so bestehen Sie entspannt den Freizeitplausch mit dem Personalverantwortlichen.

Passt mein Hobby?

Vorsicht, geben Sie nicht allzu viele Hobbys an. Sonst vermitteln Sie womöglich den Eindruck, Sie hätten zu wenig Zeit zum Arbeiten. Wenn Sie daran zweifeln, ob Ihre Hobbys „lebenslauftauglich“ sind, dann verzichten Sie lieber ganz in Ihrer Bewerbung darauf. Lesen und Fahrrad fahren ruft höchstens ein langweiliges Gähnen beim Personalverantwortlichen hervor. Wenn Sie gern kochen, so schreiben Sie dies ruhig, sollten Sie nicht gerade an übermässigem Übergewicht leiden. Investieren Sie einfach ein wenig Zeit und werden Sie sich dessen bewusst, was Sie mit Ihren Hobbys dem Personalverantwortlichen mitteilen.

Der Lebenslauf2016-11-08T11:07:29+00:00

Wie sieht ein Lebenslauf aus?

Der Lebenslauf ist das A und O jeder Bewerbungsmappe. Doch wie sieht der perfekte Lebenslauf aus und was gehört zwingendermassen rein?
Mit einem gut aufbereiteten Lebenslauf wecken Sie das Interesse der Personalverantwortlichen und haben die Chance, zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

Damit Sie einen Eindruck gewinnen, wie der Lebenslauf aufgebaut sein sollte, haben wir hier eine Vorlage für den perfekten Lebenslauf erstellt:

Persönliche Daten im Lebenslauf

Nach der Überschrift «Lebenslauf» oder auch «Curriculum Vitae» folgen die grundlegenden Angaben zur Person: Name, Adresse, Telefon- und E-Mail-Kontakt, Alter, Zivilstand.

Ein seriöses, aber vor allem sympathisches Foto sollten Sie oben rechts (auch links ist möglich) anbringen.

Berufliche Erfahrungen

Nach den persönlichen Daten folgen die beruflichen Erfahrungen. Diese werden in umgekehrter Chronologie aufgelistet:

Die letzten Berufserfahrungen also zuoberst. Am besten Sie listen ein paar Stichpunkte zu Ihrer Tätigkeit in dem jeweiligen Unternehmen auf. So kann sich der Personalverantwortliche ein genaues Bild bezüglich Ihrer Berufserfahrungen machen.

Ausbildung

Auch hier gilt: in umgekehrter chronolgischer Reihenfolge. Bei einer ausserordentlich guten Note können Sie diese im Lebenslauf mit angeben. Ansonsten können Sie diese Angabe auch unbesorgt weglassen. Haben Sie in Ihrer Ausbildung eine Thematik bearbeitet, die für die neue Stelle immens wichtig ist, so führen Sie diese hier kurz an.

Sprachen

Bei den Sprachkenntnissen gilt es, genau zu differenzieren. Vielleicht müssen Sie sogar zwischen Sprechen und Schreiben unterscheiden. Im Englischen ist dies vielleicht nicht unbedingt der Fall. Aber gerade in der französischen Sprache fällt den meisten das Schreiben wesentlich schwerer als das Sprechen.

Spezielle Fähigkeiten

Hier können Sie Fähigkeiten herausstellen, die Sie besonders auszeichnen oder die für Ihren neuen Job von Bedeutung sind. Z. B. können dies besondere EDV-Kenntnisse sein. Stellen Sie sich dafür einmal selbst die Frage – warum bin ich die oder der Richtige für diesen Job?

Freizeit

Am Ende des Lebenslaufs führen Sie Ihre Hobbys an, die im besten Fall den positiven Eindruck des Personalverantwortlichen unterstützen. Lesen Sie hierzu unseren ausführlichen Artikel, welche Hobbys Sie besser nicht im Lebenslauf erwähnen.

Referenzen

Referenzen geben Sie natürlich gern auf Anfrage im Vorstellungsgespräch an. Im Lebenslauf reicht daher die Anmerkung: „Auf Anfrage“.

Einstellungen für Ihr E-Mail-Programm (schneebergernet-Server)2017-08-07T08:54:15+00:00

Ohne SSL/TLS-Verschlüsselung:

E-Mail-Empfang (POP3/IMAP)
Posteingangsserver: mail.ihredomäne.com
Benutzername: Die einzurichtende E-Mail-Adresse als Benutzernamen.
Passwort: das Passwort gemäss Unterlagen
POP3-Port: 110
IMAP-Port: 143

E-Mail-Versand (SMTP)
Postausgangsserver: mail.ihredomäne.com
Die Option «SMTP-Server erfordert Authentifizierung» muss aktiviert sein. Verwenden Sie für die Authentifizierung jeweils die gleichen Daten wie beim Posteingangsserver.
Port: 25
(Hinweis: Bei einigen Internetanbietern ist der Port 25 gesperrt, verwenden Sie in diesem Fall den Port 587.)


mit SSL/TLS-Verschlüsselung

SSL einschalten. In Ihrem E-Mail-Programm kann die verschlüsselte Verbindung (SSL) jeweils für den Posteingangs- sowie für den Postausgangsserver eingeschaltet werden.

E-Mail-Empfang (POP3/IMAP)
Posteingangsserver: mail.ihredomäne.com
Benutzername: Die einzurichtende E-Mail-Adresse als Benutzernamen.
Passwort: das Passwort gemäss Unterlagen
POP3-Port: 995
IMAP-Port: 993

E-Mail-Versand (SMTP)
Postausgangsserver: mail.ihredomäne.com
Die Option «SMTP-Server erfordert Authentifizierung» muss aktiviert sein. Verwenden Sie für die Authentifizierung jeweils die gleichen Daten wie beim Posteingangsserver.
Port: 465

Microsoft Exchange Login2016-11-08T11:07:29+00:00
Für Besitzer des Hosted Exchange Abonnementes ist folgender Link wichtig:

Outlook Webzugriff:

https://portal.microsoftonline.com

(Login mit Mailadresse und Passwort)

Was ist WordPress?2016-11-08T11:07:48+00:00

WordPress CMS: Benutzerfreundlich und flexibel

WordPress ist eine Software, mit der sich eine Website über den Browser erstellen und verwalten lässt. Als einfaches System zum Bloggen gestartet, ist WordPress zu einer ausgewachsener Lösung für nahezu alle Aufgaben geworden, die eine Präsenz im Internet erfüllen muss. Daher wird es heute auch als Content Management System (CMS) bezeichnet.

WordPress zeichnet sich durch seine hohe Benutzerfreundlichkeit und Anpassbarkeit aus.

Flexibilität, Benutzerfreundlichkeit und (Zukunfts-)Sicherheit sind nur ein paar der Gründe, die für das Open Source CMS WordPress sprechen. schneeberger als WordPress-Spezialist bietet erstklassige Open Source-Lösungen für Websites und Onlineshops.

  • WordPress kann von Haus aus viel.
  • WordPress ist längst keine Blog-Software mehr. Mittlerweile ist es das meist eingesetzte CMS für Unternehmenswebsites weltweit.
  • WordPress wird schnell und solide weiterentwickelt. Dadurch sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand und Sie werden Ihre Website lange einsetzen können.
  • WordPress PLUGINS bieten die Möglichkeit Fuktionen einzubinden und individuelle Wünsche umzusetzten
  • WordPress und WooCommerce
    Wordpress bietet mit WooCommerce perfekte Shop-Lösungen für nationale und internationale Onlineshops. Wir beraten Sie gerne rund um das Thema E-Commerce

 

Als webbasierte Anwendung teilt WordPress sich in getrennte Benutzeroberflächen im Browser auf:
Besucher der Website sehen das sogenannte  Front-End. Im sogenannten Back-End verwaltet der Administrator der Website die Inhalte und das Design.

zur Seite

Fernwartung ja oder nein2017-01-02T09:21:44+00:00

Der Zugriff auf einen externen Computer erfolgt durch meinen Support mit einer Spezialsoftware: TeamViewer.

Alle Versionen und Verbindungsarten von TeamViewer sind komplett verschlüsselt. Diese Verschlüsselung basiert auf einem 2048bit RSA Private/Public Key Exchange und einer 256 Bit AES Sitzungsverschlüsselung. Dies gewährleistet dieselbe Sicherheit wie HTTPS oder SSL und kann nach heutigem Stand der Technik als vollkommen sicher angesehen werden.

Der Schlüsselaustausch garantiert auch, dass der Datenkanal komplett von Nutzer zu Nutzer verschlüsselt ist und jegliche dazwischen befindlichen Router oder Server (inklusive unserer Router) definitiv nicht dazu in der Lage sind den Datenstrom zu lesen oder zu analysieren. Sicherheit und Privatsphäre waren und sind immer ein Hauptanliegen bei der Entwicklung des TeamViewers.

  • Verschlüsselung
    TeamViewer-Verbindungen laufen über komplett gesicherte Datenkanäle, die mit einem 2048 Bit RSA Public-/Private Key Exchange aufgebaut und mit 256 Bit AES verschlüsselt sind. Diese Technik wird auch bei https/SSL eingesetzt und gilt nach heutigem Standard der Technik als vollständig sicher. Da der Private Key niemals den Clientrechner verlässt, ist durch dieses Verfahren technisch sichergestellt, dass zwischengeschaltete Rechner im Internet den Datenstrom nicht entziffern können. Das gilt somit auch für die TeamViewer Routingserver.
  • Zugangssicherung
    Zusätzlich zur automatisch generierten PartnerID erzeugt TeamViewer ein dynamisches Sitzungskennwort, das sich in der Standardeinstellung bei jedem Start ändert und damit zusätzliche Sicherheit gegen unberechtigten Zugang zum System bietet. Wichtige Zusatzfunktionen wie der Dateitransfer erfordern eine zusätzliche, manuelle Bestätigung des Anwenders. Außerdem ist es generell nicht möglich, einen Rechner unbemerkt zu kontrollieren, da der Anwender am entfernten Rechner aus Datenschutzgründen über einen Zugriff informiert sein muss.
  • Codesignierung
    Als zusätzliche Sicherheitsfunktion werden alle unsere Programme mittels VeriSign Code Signing signiert. Dadurch ist der Herausgeber der Software immer zuverlässig identifizierbar. green icon with a two factor authentication symbol
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung
    Mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung unterstützt TeamViewer Unternehmen dabei, Ihre HIPAA und PCI-Anforderungen zu erfüllen. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene zum Schutz vor unbefugtem Zugriff auf das TeamViewer-Konto. Durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung und die eingeschränkte Zugriffskontrolle mittels Whitelisting erfüllt TeamViewer alle notwendigen Kriterien für HIPAA und PCI Zertifizierungen. Generieren Sie einen Code auf Ihrem mobilen Gerät, den Sie zusätzlich zu Ihrem Benutzernamen und Kennwort benötigen, um sich in Ihrem TeamViewer-Konto einzuloggen. Der Code wird mittels einem zeitbasierten TOTP (time-based one-time password) Algorithmus erzeugt. Zudem ist der Code mittels SRP geschützt und daher perfekt gegen „Man-In-The-Middle“-Angriffe abgesichert.

 
Durch einen „Online-Einsatz“ können Fahrtkosten und Fahrzeit eingespart werden.

Webseiten Leasing: ja oder nein2016-12-12T16:48:39+00:00

Mit Jahr 2015 bietet schneeberger die Möglichkeit an, Webseiten auf Leasing-Basis zu erstehen.

Die Vorteile:

  • garantierte, fest auf 4 Betriebsjahre kalkulierbare Kosten
  • Administrativer Aufwand ist minim (nur 1 Rechnung pro Jahr für das Hosting, die Domainkosten, die Datensicherungskosten und das regelmässige WordPress-Update).
  • Größtmögliche Sicherheit gegen Angriff von Aussen (Schanddateien, Häckerangriff)
  • Inhalt kann selber einfach und komfortabel verwaltet werden
  • Webseite lässt sich jederzeit und beliebig erweitern

 

Was spricht dagegen?

  • Vertraglich festgelegte Laufzeit von 4 Jahren
  • gegenüber „normalem“ Auftrag mit Einzelkostenberechnung erhöhte Gesamtkosten (ca. 20 %)

 

Bitte wählen Sie eines der zu Verfügung stehenden Themen aus:

Einstellungen für Ihr E-Mail-Programm (infomaniak-Server)2017-08-07T08:03:47+00:00
  • Name des Posteingangsservers: IMAP (empfohlen) oder POP = mail.infomaniak.com
  • IMAP-Posteingangsserver: 993 mit SSL Port (POP): 995 mit SSL
  • Name des Postausgangsservers SMTP = mail.infomaniak.com
  • SMTP-Port: 587 mit STARTTLS
  • Benutzername = vollständige E-Mail-Adresse
  • Kennwort = das gleiche wie für die betreffende E-Mail-Adresse
  • Authentifizierung = erforderlich, um E-Mails zu senden. Wird in den SMTP-Einstellungen Ihres E-Mail-Clients aktiviert.
    Sie müssen „Gleiche Einstellungen wie für den Posteingangsserver verwenden“ aktivieren oder, je nach Programm, einen Benutzernamen (= vollständige E-Mail-Adresse) und dessen Kennwort eintragen.

Einrichtung mit:

Microsoft Outlook 2016 (Windows)
Microsoft Outlook 2013 (Windows)
Microsoft Outlook 2010 (Windows)

Weiterführende Anleitungen:

erhalten Sie direkt bei infomaniak -> Direktlink zu der Wissensdatenbank <-

Warum eine Webseite (Plugins & Theme) aktualisieren?2017-05-01T14:53:48+00:00

Die Webseite bleibt „sicher“

Entwickler veröffentlichen neue Versionen, wenn sie die Funktionen der Plugins verbessern wollen,
aber auch um ein Problem zu beheben. Aktuelle Plugins machen Ihren Internetauftritt sicherer und schützen von Häcker-Angriffen.

Erhöhte, verbesserte Kompatibilität

Neue Versionen der WordPress-Basis enthalten Verbesserungen, teilweise auch Änderungen im Code.
Dies kann zu Problemen mit älteren Versionen der Plugins führen. Wir beheben diese automatisch und sorgen dafür, dass Google & Co. unser Freund bleibt.

Bug Fix

Plugins können (wie alle Software) Bugs haben, die Entwickler beheben diese Bugs in der neuesten Relase. Akutelle Plugins stellen die Funktionalität der Webseite sicher.

Erhöhte Performance

Die neuesten Versionen der Plugins sind oft „schneller“ als die Vorherigen. Mit einer Aktualisierung kann die Performance des Internetauftritts verbessert werden.

Wir bieten unseren Webseiten Kunden die monatliche Aktualisierung der Internetpräsenz an. 

Die Kosten dafür hängen ab von Umfang und Technik einer Webseitenkonstruktion: 

Benutzerrollen2017-02-08T11:47:50+00:00

WordPress bringt in der Basis folgende Benutzer-Möglichkeiten mit:

der Webdesigner ist der Administrator
Ein Administrator hält das volle, uneingeschränkte Eigentum an einem Blog und kann absolut alles tun.

Redakteur
Ein Redakteur kann jede(n) Beitrag/Seite ansehen, bearbeiten, veröffentlichen und löschen. Er kann Kommentare moderieren, Kategorien verwalten, Schlagwörter (Tags) verwalten, Links verwalten sowie Dateien/Bilder hochladen.

Autor
Ein Autor kann seine eigenen Beiträge bearbeiten, veröffentlichen und löschen sowie Dateien/Bilder hochladen. Autoren können keine Seiten bearbeiten, hinzufügen, löschen oder veröffentlichen.

Mitarbeiter
Ein Mitarbeiter kann seine eigenen Beiträge bearbeiten, kann sie aber nicht veröffentlichen. Wenn ein Mitarbeiter einen Beitrag erstellt, muss dieser einem Administrator zur Prüfung vorgelegt werden. Sobald der Beitrag eines Mitarbeiters von einem Administrator genehmigt und veröffentlicht wurde, kann er jedoch nicht mehr durch den Mitarbeiter bearbeitet werden.
Ein Mitarbeiter hat keine Möglichkeit, Dateien/Bilder hochzuladen.

Falls ein Webshop betrieben wird, gibt es zusätzlich den

Shopmanager
Ein Shopmanager kann sämtliche Einstellungen im Shop bearbeiten. Er hat weitreichende Rechte, nahe denen des Administrators.

 

Die verschiedenen Typen der Zertifikate2017-02-01T10:29:25+00:00

Grundzertifikate, die günstigsten SSL-Zertifikate

Alle angebotenen SSL-Zertifikate sichern Ihren Datenverkehr zwischen Server und Browser ab. Sie verwenden eine Verschlüsselungstiefe bis zu 256 Bit und sind von 99,9 % der Browser akzeptiert. Diese Gruppe von SSL-Zertifikaten beinhaltet die Domainvalidierung (DV) und Organisationsvalidierung (OV). 

Die günstigeren SSL-Zertifikate  sichern Ihre Domain ab und gewährleisten eine optimale Verschlüsselung, sodass die Informationen zwischen Server und Web geschützt sind. Persönliche Daten, wie beispielsweise Passwörter und Kontodaten, werden vor Hackern geschützt.

EV-Zertifikate (Extended Validation)

Die EV-Zertifikate bieten die benutzerfreundliche Kommunikation und die stärkste Validierung an, denn die abgesicherten Webseiten werden durch die markante grüne Farbe der Adressleiste und das Schlösschen-Symbol deutlich identifiziert,  es werden die Informationen über das Unternehmen und über die Zertifizierungsstelle im Browser veröffentlicht.

Sofern Sie das EV-Zertifikat als Webbetreiber erwerben, geben Sie den Seitenbenuztern zur Kenntnis, dass Sie zu Top-Unternehmen gehören, und dass Sie sich um die Sicherheit im Internet kümmern. Das SSL-Zertifikat mit erweiterter Validierung (Extended Validation) wird bei Webprojekten mit dem höchsten Validierungsgrad angewendet, üblich im Bank- und Finanzsektor. Falls Sie das EV-Zertifikat kaufen, können Sie nie enttäuscht werden.

Wildcard-Zertifikate

Die SSL-Wildcard-Zertifikate sind die sogenannten „Zertifikate mit Sternchen“. Es handelt sich um einen universellen Typ des Zertifikats, das ermöglicht, alle Subdomains unter einer Hauptdomain abzusichern. Das Web Server Wildcard-Zertifikat spart finanzielle Kosten für Einkauf einzelner SSL-Zertifikate sowie die Zeit, die für ihre Installation und Verwaltung erforderlich ist.

Diese Zertifikate verwendet man je nach dem Bedarf, wenn man mehrere Subdomains auf mehreren Servern durch das SSL-Zertifikat absichern möchte. Mittels Wildcard-Zertifikate kann man eine unbegrenzte Anzahl von Domains absichern: z.B. das SSL-Zertifikat *.domainname.ch kann die Domain www.domainname.ch, shop.domainname.ch, applikation.domainname.ch absichern. Das angegebene Beispiel kann aber nicht die Domain aktion.shop.domainame.ch (Domain vierter Ordnung) absichern.

Die verschiedenen Validierungsmöglichkeiten2017-02-01T10:24:21+00:00

Domain-Validierung (DV)

Es wird lediglich überprüft, ob die Domain dem Antragsteller auch „gehört“, resp. unter deren Kontrolle ist. Dies geschieht in der Regel per E-Mail und dauert in der Regel einigen Minuten. Oft gilt diese

Validierungs-Art nur für eine Domain, ohne weitere Subdomains. Möchten Sie also mehrere Subdomains verschlüsseln, so ist es zwingend erfoderlich, dass Sie das Zertifikat genau prüfen, bevor Sie es kaufen. Die Anbieter in unserer Liste haben alle einen Support, die Ihre Fragen dazu gerne beantworten werden. Bei diesem Zertifikat erscheint Ihr Name nicht (siehe Screenshot).

Organisations-Validierung (OV)

Bei dieser Art des Zertifikats, wird der Kunde geprüft, nicht nur die Domain mit einer einfachen E-Mail. Die Whois Daten der Domain müssen mit den Daten des Antragsstellers übereinstimmen. Der Zertifikat-Herausgeber überprüft diese auf verschiedenen Wegen, je nach Herausgeber (Telefon, Post, Scan von Dokumenten usw.). Antragssteller müssen zudem einen Handelsregister-Eintrag haben, um einen Antrag stellen zu dürfen, das heisst für Privatpersonen ist ein solches Zertifikat nicht erwerbbar. Für User ist es möglich, den Inhaber des Zertifikats herauszufinden, wenn er im Browser die Zertifikats-Details anschaut. Im Browser ist diese Art der Zertifizierung  nicht direkt ersichtlich.

Erweiterte Validierung (Extended Validation)

Die EV-Zertifikate bieten die benutzerfreundliche Kommunikation und stärkste Validierung an, denn die abgesicherten Webseiten werden durch grüne Farbe der Adressleiste und das Schlösschen-Symbol deutlich identifiziert. Die Informationen werden über das Unternehmen und über die Zertifizierungsstelle im Browser veröffentlicht.
Falls Sie das EV-Zertifikat als Webbetreiber erwerben, geben Sie den Seitenbenutzern zur Kenntnis, dass Sie zu Top-Unternehmen gehören, und dass Sie sich um die Sicherheit im Internet kümmern.

Das SSL-Zertifikat mit erweiterter Validierung (EV) wird bei Webprojekten mit stärkster Validierung angewendet, üblicherweise im Bank- und Finanzsektor.

der Validierungsvergleich:

  Domain Validation (DV) Organization Validation (OV) Extended Validation (EV)
Belegt die Domin-Inhaberschaft
Bestätigt die Organisation
Zeitg: Hier ist man legitim tätig
Verbessert das Google®-Ranking
Die letistungsfähigste SHA-2 & 2048 Bit-Verschlüsselung
Schloss-Symbol in der Adressleiste
Grüne Adressleiste    
Schützt eine Webseite
Schutz mehrerer Websites (Multidomian SAN SSL)
Schutz aller Subdomains (Wildcard SSL)
Vertrauenssiegel

allgemeine Infos2017-02-02T09:35:49+00:00

Ganz einfach heruntergebrochen gibt es drei verschiedene Arten von SSL-Zertifikaten. Unabhängig davon, ob es sich um OpenSSL Zertifikate handelt, oder nicht. Die veschiedenen Preise haben mit dem Aufwand, der hinter der Validierung (Überprüfung des Inhabers des Zertifikats) steht.

Sagen Sie Besuchern: HIER IST ALLES ECHT!

Wer ein EV SSL beantragt, durchläuft einen rigorosen Prüfprozess, den Hacker und Diebe nicht bestehen. Wenn Sie über ein EV-SSL-Zertifikat (Extended Validation) verfügen, wissen Ihre Kunden: Hier ist jemand legitim tätig.

Grünes Licht zum Shoppen!

EV ist das einzige SSL-Zertifikat, mit dem die Browserleiste der Besucher sich grün färbt!
Damit haben Käufer grünes Licht, mit sicherem Gefühl die Nummer von Kredit- oder Scheckkarten einzugeben.

 

inkl. domainvalidiertem SSL-Zertifikat

Für jede Domain erzeugen und installieren wir automatisch ein vollwertiges domainvalidiertes SSL-Zertifikat von Let’s Encrypt!

Browser warnen künftig vor unsicheren Websites! Wir kommen mit dieser Dienstleistung den Browserherstellern zuvor, welche künftig unverschlüsselte Websites als unsicher kennzeichnen werden. Mit uns wird Ihr Webauftritt automatisch als „SICHER“ gelten!

Selbstverständlich kann auf die SSL-Verschlüsselung verzichtet oder ein kostenpflichtiges SSL Zertifikat einer beliebigen Zertifizierungstelle mittels einer eigenen IP Adresse eingesetzt werden.

Kostenpflichtige SSL-Zertifikate empfehlen wir beispielsweise, wenn ein Online-Shop betrieben wird, da diese Zertifikate zusätzliche Vorteile, wie einen Versicherungsschutz bieten.

Altere Webhostings können mit Zertifikaten nachträglich ausgerüstet werden!

Bedienungsanleitungen zum Cloud Backup2017-01-06T22:38:19+00:00

Eine umfangreiche Anleitung für die Handhabung der Cloud-Backup Installation und Verwaltung finden Sie unten (Button).
Mit dem Anklicken verlassen Sie den geschützten Bereich von httpS://schneeberger.be!

zu den Anleitungen für den Benutzer (user) – Mit dieser Anleitung können Sie physische und virtuelle Maschinen, Dateien und Datenbanken sichern und wiederherstellen – und dabei sowohl lokale Storages wie auch einen Cloud Storage verwenden.
was ist der Unterschied zwischen http:// und https://2017-08-07T09:04:39+00:00

schneeberger.be verwendet ausschliesslich „https://“ und wurde erstmals von COMODO RSA Extended Validation Secure Server CA bereits am 1.10.2015 zertifiziert!

Schauen Sie sich einmal die Adresszeile Ihres Webbrowsers an. Dort finden Sie als erste vier Zeichen das Kürzel „http“. Dieses Kürzel steht für „Hypertext Transfer Protocol“.

Dieses HTTP-Protokoll wird fast immer dann verwendet, wenn Sie mit ihrem Webbrowser auf eine Webseite zugreifen. Dabei macht Ihr Webbrowser nichts anderes, als Daten von einem anderen Computer anzufordern.
Das Protokoll ist nun quasi die gemeinsame Sprache, die beide Computer sprechen müssen, um einander zu verstehen. Und wie jede andere Sprache gibt es auch beim HTTP Regeln, wie bestimmte Worte (oder in diesem Falle Daten) zu verstehen sind.

Allerdings hat HTTP einen großen Haken: jeder kann es „mitlesen“. Alles wird praktisch im Klartext über die Leitung geschickt. Und jeder, der Zugriff auf den Transportweg der Daten hat, kann diese Daten lesen und auch verändern.
Somit sind HTTP-Übertragungen denkbar ungeeignet für Anwendungen wie etwa Onlinebanking.

Für solche Zwecke existiert darum ein dem HTTP verwandtes Protokoll, das HTTPS. HTTPS steht für „Hypertext Transfer Protocol Secure“.
„Secure“, also sicher, ist HTTPS wegen einem bedeutenden Unterschied zu normalem HTTP. Alle Daten werden nämlich verschlüsselt an den jeweils anderen Computer gesendet.

Dabei erzeugen die beiden an der Verbindung beteiligten Computer zunächst jeweils den geheimen Schlüssel, den nur die beiden Kommunikationspartner kennen.
Dies geschieht durch komplexe Berechnungen auf der Basis vorher ausgetauschter Daten. Diese Daten sind für jeden, der die Verbindung „belauscht“ einsehbar, lassen jedoch keinen Schluß auf den resultierenden Schlüssel zu.
Anschließend tauschen die beiden Kommunikationspartner noch einen öffentlichen Schlüssel aus, mit dem dann die zu sendenden Nutzdaten verschlüsselt werden. Dieser öffentliche Schlüssel ist ebenso für jeden einsehbar.
Da er jedoch nur zur Verschlüsselung dient und nicht zum Entschlüsseln der Daten, ist er für sich allein nutzlos.

Allerdings gibt es auch bei HTTPS ein schwerwiegendes Problem. Der öffentliche Schlüssel muß nämlich „beglaubigt“ sein, um eine einigermaßen hohe Garantie auf Authentizität des Anbieters zu gewährleisten.
Das bedeutet, dass eine unabhängige Stelle bestätigen muß, dass der übermittelte Schlüssel auch tatsächlich von demjenigen stammt, von dem er zu stammen scheint.
Dazu stellt diese unabhängige Stelle ein so genanntes signiertes Zertifikat aus, welches die Echtheit des entsprechenden Schlüssels bestätigt.

zur Ausstellererklärung

Wie gut sind meine Daten geschützt2016-12-12T16:48:12+00:00

Die Acronis Datenzentren wurden gemäß Tier-IV entwickelt.
Die Acronis Datenzentren sind mit USVs sowie Notstrom-Dieselgeneratoren ausgestattet und darauf ausgelegt, bei unerwarteten Stromausfällen eine konstante Stromversorgung über 48 Stunden gewährleisten zu können. Zusätzlich sind die Heizung, die Belüftung, die Klimatisierung, das Netzwerk und die USVs redundant ausgelegt. Die Verfügbarkeit der Tier-IV-konformen Datacenter wird durch keine planmäßigen Aktivitäten unterbrochen. Die Datacenter können mindestens einen ungeplanten Worst-Case-Vorfall ohne kritische Auswirkungen überstehen. Tier-IV definiert mit einer Verfügbarkeit von 99,995 Prozent das weltweit höchste Verfügbarkeitsniveau für Datenzentren.

Die Acronis Datenzentren sind SSAE-16-zertifiziert.
SSAE-16 ist eine von externen Einrichtungen verwendete Rahmenordnung, um Datenzentren-Unternehmen und deren interne Kontrollen zu begutachten. Unternehmen, die gewisse Richtlinien einhalten müssen (z. B. aus dem Finanz- und Gesundheitssektor oder börsennotierte Unternehmen), benötigen häufig eine SSAE-16-Zertifizierung.

Ihr Backup liegt auf redundant ausgelegtem Acronis Storage.
Acronis Storage ist unser Software-definiertes Storage nach dem neuesten Stand der Technik. Das System läuft auf Basis einer Acronis-proprietäre Impementierung mit einer Datenblock-Verteilung nach Reed-Solomon und verfügt über eine überdurchschnittliche Redundanz sowie Fehlerkorrektur. Diese Technologie ist effektiver und zuverlässiger als herkömmliche RAID-Umsetzungen.

Wie sicher sind meine Daten2016-12-05T14:13:18+00:00

Nur Sie haben Zugriff auf Ihre Daten im Acronis Datenzentrum.
Die zugesendeten Daten werden von den Acronis Datenzentren anhand Ihres Acronis-Kontos identifiziert. Egal ob Sie eine einzelne Datei oder eine komplette Maschine sichern oder wiederherstellen wollen: Nur Sie allein können auf Ihre Daten zugreifein

Ihre Daten werden verschlüsselt – und das schon vor der Übertragung.
Acronis Backup in die Cloud verschlüsselt Daten direkt an der Quelle mit einer AES-256-Bit-Verschlüsselung (die behördliche Anforderungen erfüllt). Oder anders gesagt: Die Verschlüsselung erfolgt schon bei Ihnen bevor die Daten zu einem sicheren Acronis Datenzentrum übertragen werden. Da Sie selbst das Kennwort festlegen, können auch nur Sie auf Ihre Daten zugreifen!

Sogar die Metadaten werden verschlüsselt.
Die komplette Verwaltungskommunikation zwischen Ihrem System und der Acronis Cloud läuft über sichere, per SSL verschlüsselte Kanäle. Mit unseren Lösungen für Cloud-Backup sind Ihre Daten daher jederzeit und unter allen Aspekten geschützt.

Die Acronis Datenzentren sind hochsichere Rechenzentren.
Die physische Sicherheit wird durch hohe Zäune, rund um die Uhr anwesendes Sicherheitspersonal sowie Videoüberwachung mit 90-tägiger Archivierung gewährleistet. Die Zutrittsberechtigung wird über biometrische Handgeometrie-Scans sowie kontaktlose Schlüsselkarten geregelt..

Was ist WooCommerce2016-12-12T16:48:18+00:00

Jedes Open Source Content Management System benötigt eine eCommerce Erweiterung, die es ermöglicht, Produkte zu verkaufen. Die Mindestanforderungen an so einen Shop sind der Verkauf von physischen und virtuellen Produkten, mindestens eine PayPal Zahlungsanbindung, möglichst variable Versandbedingungen und viele Variantionen bei Steuern, Preisgestaltungen und Produktdarstellungen.

Bei Joomla gibt es beispielsweise je nach Anforderungen gleich mehrere Lösungen (j2store, Eshop, JooCommerce, VirtueMart, HikaShop, usw.), bei Drupal gibt es zwei Pakete (Ubercart, Drupal Commerce).

In der WordPress Welt gab und gibt es ebenfalls mehrere Shop Plugins, der absolute Star unter Ihnen ist allerdings WooCommerce.

In der eCommerce Trendübersicht von buildwith.com taucht es als einziges Plugin/Modul unter allen Shopsystemen überhaupt auf und das gleich mit einem 8% Anteil bei allen Shops weltweit! Besonders deutlich wird die Bedeutung, wenn man nur die Daten für eCommerce Plugins/Module betrachtet. Hier dominiert WooCommerce mit 86% der Top 10’000 Websites und sagenhaften 94% des gesamten Internets.

Weiterführende Infos auf Wikipedia

Ältere Arbeitnehmer: Bewerbungstipps2015-01-28T14:06:06+00:00

Oft fühlen sich ältere Arbeitnehmer unattraktiv und ungebraucht auf dem Arbeitsmarkt. Tatsächlich sind auch manche Personaler und Arbeitgeber fokussiert auf Jugend und Frische. Dennoch sind auch ältere Arbeitnehmer in der Lage, im Vorstellungsgespräch zu überzeugen.

unsere Tips für ältere Arbeitnehmer:

Begegnen Sie dem Personaler auf Augenhöhe. Treten Sie nicht in der Opferrolle auf und betteln um einen Job, da Sie ja sonst niemand mehr will. Klar, Sie wollen diesen Job, aber Sie haben auch einiges zu bieten. Machen Sie klar, dass Sie die Idealbesetzung sind.

Seien Sie sich bewusst, welchen Job Sie wollen und ausführen können. Auch wenn Sie bereits viele Bewerbungen geschrieben haben; der Allrounder oder Experte für alles ist nicht glaubwürdig und wird Ihnen nicht abgekauft. Seien Sie sich Ihrer Qualifikationen, Stärken und Erfahrungen bewusst und setzen Sie diese gezielt ein.

Beliebter Fehler im Vorstellungsgespräch: Das bereits fortgeschrittene Alter wird bei den Schwächen aufgezählt. Das dürfen Sie auf keinen Fall machen. Verteidigen Sie sich nicht, wenn es um Ihr Alter geht.

Sprechen Sie es auch nicht von sich aus an. Wenn es trotzdem angesprochen wird, dann zeigen Sie Entschlossenheit und räumen Sie mit den verstaubten Klischees auf: Sie sind gesund, aktiv, lernwillig und kommen mit jungen Leuten und anderen Kulturen problemlos aus.
Zeigen Sie deutlich die Vorteile auf, die ein Bewerber in Ihrem Alter hat: Sie haben bereits einiges an Erfahrung gesammelt, haben auch Fehler gemacht. Daraus haben Sie viel gelernt und Fehler begehen Sie ja sowieso nicht zweimal. Zeigen Sie neben den Fachkompetenzen auch die Sozialkompetenzen auf, die Sie sich angeeignet haben.

Trotz aller Dynamik: benehmen Sie sich Ihrem Alter angemessen.

Dazu gehören gewählte Ausdrucksweise, ruhige und souveräne Bewegungen und ein entsprechender Kleidungsstil.

Der letzte Punkt gilt bestimmt nicht für alle älteren Arbeitnehmer, trotzdem muss er auch klar erwähnt werden:

Arbeiten Sie auch an sich, bleiben Sie am Ball. Ein PC-Anwender-Kurs, der sichere Umgang mit dem neuen iPhone, etc.
Man ist nie zu alt, das wissen Sie am besten!

elektronisch bewerben2016-11-08T11:07:29+00:00

So optimieren Sie Ihre E-Mail-Bewerbung:

Die Bewerbung per E-Mail muss auch «technisch» einwandfrei sein. Kann der Personalverantwortliche Ihre Online Bewerbung und die Anhänge nicht lesen, sind Sie für die Stelle aus dem Rennen.

Die Online Bewerbung hat jede Menge Vorteile gegenüber der schriftlichen Bewerbung. Sie müssen keine Bewerbungsmappe besorgen, nicht zur Post gehen und Ihre Bewerbung kommt sofort beim Empfänger an. Doch Ihre Online Bewerbung muss genauso seriös sein, wie Ihre schriftliche Bewerbung.

Bewerbung mit der privaten E-Mail Adresse!
Hasi@… kommt bei der Bewerbung nicht so gut an.

Verwenden Sie als Absenderadresse eine seriöse, private E-Mail-Adresse. Auch die Betreffzeile sollte nicht zu exotisch sein, sonst bleibt Ihre Bewerbung eventuell im Spamfilter hängen oder landet im Spamordner.

Beispiele für eine Betreffzeile:

Bewerbung als Bürokaufmann
Ihr Inserat vom … auf JobScout24

Um die Antwort auf Ihre Bewerbung nicht zu verpassen, checken Sie regelmässig Ihre E-Mails. Nur so können Sie später termingerecht auf die Anfrage nach einem Vorstellungsgespräch reagieren.

PDF-Format verwenden

Verzichten Sie bei den Anhängen (vor allem beim Lebenslauf) auf unübliche Dateiformate. Idealerweise verschicken Sie Ihren Anhang im PDF-Format (Adobe Acrobat). Dieses Format hat den Vorteil, dass das Layout und die Formatierungen sich nicht mehr verändern können. Der Personalverantwortliche hat so keinen Buchstabensalat auf dem Bildschirm, wenn er den Anhang öffnet.

Die Bewerbung in einer Datei komplett verschicken.
Personalverantwortliche haben keine Lust, für jedes Dokument einen eigenen Anhang zu öffnen!

Verschicken Sie also die Anhänge als zusammenhängende PDF-Datei – natürlich in der richtigen Reihenfolge:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Arbeitszeugnisse
  • Ausbildungszeugnisse

All diese Bestandteile fügen Sie in einer PDF-Datei zusammen. Der Anhang darf aber nicht zu gross werden. Normalerweise sollte die ganze E-Mail nicht grösser als ein bis höchstens zwei Megabyte sein.

Text in der E-Mail

In der E-Mail selbst verweisen Sie kurz auf Ihre Bewerbung im Anhang.
Beispiel für den Text in der E-Mail


Sehr geehrter Herr Müller

Mit grossem Interesse habe ich Ihr Stelleninserat auf JobScout24 gelesen und bewerbe mich bei Ihnen als Bürokaufmann. Mein Bewerbungsdossier interessiert Sie sicherlich, da ich in meiner bisherigen Laufbahn die persönlichen Fähigkeiten und Erfahrungen erworben habe, die Sie suchen. Ich freue mich, von Ihnen zu hören und stehe Ihnen für Rückfragen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Freundliche Grüsse
Beat Herrmann


Nun haben Sie alle Bestandteile einer Online Bewerbung parat und können getrost auf „senden“ klicken. In der Regel erhalten Sie eine Bestätigungsmail, in der man Sie auf die Bearbeitungszeit hinweist. Sollten Sie keine Bestätigung oder Rückmeldung innerhalb von fünf Arbeitstagen bekommen, dann haken Sie ruhig telefonisch nach.

Sprachkenntnisse2016-11-08T11:07:29+00:00

Geben Sie so genau und so ehrlich wie möglich Auskunft über Ihr Fremdsprachvermögen. Zertifikate legitimieren Ihre Sprachkenntnisse im Lebenslauf.

Generell sollten Sie im Lebenslauf nicht schummeln. Das gilt erst recht für die Sprachkenntnisse. Denn spätestens dann, wenn der Personalverantwortliche im Vorstellungsgespräch Ihre Sprachkenntnisse testet, haben Sie sonst ein Problem.

Für eine Beurteilung Ihres Sprachniveaus ist folgende Differenzierung angebracht:

  • Grundkenntnisse
  • Gute Kenntnisse
  • Sehr gute Kenntnisse
  • Fließend (=in Wort und Schrift)
  • Verhandlungssicher
  • Muttersprache
  • Zertifikate

Haben Sie in einer oder mehreren Sprachen Zertifikate erworben, sollten Sie diese unbedingt im Lebenslauf erwähnen.

Im Lebenslauf sollten Sie Ihre Sprachkenntnisse im besten Fall mit dem Zertifikat zusammen auflisten.

Beispiel:
Englisch – fliessend (Cambridge First, Certificate in English)

Kompetenzstufe

Englisch

Französisch

A 1: Grundkenntnisse Zertifikat Grundstufe 1 Zertifikat Grundstufe 1
.
A 2: Gute Kenntnisse Key English Test (KET) Diplôme d’Etudes en Langue Française DELF A2
Certificat d’Etudes Françaises Practique 1 (CEFP1)
.
B 1: Sehr gute Kenntnisse Preliminary English Test (PET)
Business English Certificate Pre-liminary (BEC 1)
Diplôme d’Etudes en Langue Française DELF B1
Certificat d’Etudes Françaises Practique 2 (CEFP2)
.
B 2: Fliessend First Certificate in English (FCE)
Business English Certificate Vantage (BEC 2)
Diplôme d’Etudes en Langue Française DELF B2
Diplôme de Langue (DL)
.
C 1: Verhandlungssicher Certificate in Advanced English (CAE)
Business English Certificate Higher (BEC 3)
Diplôme Approfondi de Langue Française DALF C1
Diplôme Supérieur d’Etudes Françaises Modernes (DS)
.
C 2: Muttersprache Certificate of Proficiency in English (CPE) Diplôme Approfondi de Langue Française DALF C2
Diplôme de Hautes Etudes Françaises (DHEF)
Arbeitszeugniss2016-11-08T11:07:29+00:00

Ohne Zeugnisse geht gar nichts!

Achten Sie darauf, dass Sie bei jedem Stellenwechsel ein Arbeitszeugnis erhalten. Bei einer Bewerbung sollten Sie Ihre Tätigkeiten lückenlos dokumentieren können.

Ein Bewerbungsdossier sollte nebst Anschreiben und Lebenslauf auch sämtliche Arbeitszeugnisse sowie die Nachweise aller absolvierten Aus- und Weiterbildungen enthalten.

An welcher Stelle der Bewerbung kommen die Arbeitszeugnisse?
Die Arbeitszeugnisse werden in der Bewerbungsmappe direkt nach dem Lebenslauf eingereiht und zwar in der gleichen (umgekehrten) chronologischen Reihenfolge – die neuesten zuoberst, die ältesten zuhinterst.

Dasselbe gilt für die Nachweise von Aus- und Weiterbildungen, die anschliessend folgen. Zeugnisse aus der obligatorischen Schulzeit müssen Sie nur beilegen, wenn Sie für den Job von Bedeutung sind.

Wenn Sie sich auf die erste Stelle Ihres Lebens bewerben, sind die Schulzeugnisse, vor allem die letzten, von grosser Wichtigkeit. Mit fortschreitender Berufserfahrung nimmt deren Bedeutung immer mehr ab.

Nie ohne Arbeitszeugnis!

Bestehen Sie beim Verlassen einer Arbeitsstelle immer auf der Ausstellung eines Arbeitszeugnisses. Gemäss Artikel 330a des Obligationenrechts können Sie vom Arbeitgeber jederzeit ein Zeugnis verlangen, das sich über die Art und Dauer des Arbeitsverhältnisses sowie über Ihre Leistungen und Ihr Verhalten ausspricht.

Diesen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis können Sie notfalls auch gerichtlich durchsetzen. Wenn Sie dies wünschen, muss sich das Zeugnis auf Angaben über Art und Dauer des Arbeitsverhältnisses beschränken (bloße Arbeitsbestätigung ohne Wertungen).

Spezielle Fähigkeiten im Lebenslauf2015-01-28T13:33:43+00:00

Im Lebenslauf gelten klare Regeln. Mit Ihren speziellen Fähigkeiten können Sie jedoch den Mitbewerbern einen Schritt voraus sein.

Punkten sie mit Ihren besonderen Fähigkeiten.
Der Lebenslauf ist in der Regel immer gleich aufgebaut. Herausstechen können Sie mit tollen Referenzen, guten Abschlussnoten, besonderen Hobbys oder auch mit Ihren speziellen Fähigkeiten. Denn hier zeigt sich, ob Sie als Kandidat etwas mitbringen, was kein anderer kann.

Was verbirgt sich hinter der Rubrik „spezielle Fähigkeiten“?

Nutzen Sie diese Rubrik, um eine Verbindung zwischen Ihren beruflichen Erfahrungen, Ihrer Ausbildung und dem neuen Job zu schaffen. Neben Ihren Hobbys ist dies die einzige Rubrik (vom Foto mal abgesehen), in der der Personaler einen persönlichen Eindruck von Ihnen bekommen kann.

Kreativität
Notieren Sie unter speziellen Kenntnissen besondere Dinge, die Sie beherrschen. Ist z. B. Kreativität im Job gefordert und Sie beschäftigen sich mit 3D-Animationen, so ist das der perfekte Ort, um dies anzubringen.

Kaufmännische Fähigkeiten
Bewerben Sie sich möglicherweise als Sachbearbeiter, vermerken Sie hier aber bitte nicht beispielsweise Ihr Zehnfingersystem, das Sie sich im Selbststudium beigebracht haben, das Sie das können wird ganz sicher voraus gesetzt!

IT-Kenntnisse
In der IT-Branche können Sie die speziellen Fähigkeiten gleich als EDV-Kenntnisse betiteln, denn schließlich liegt der Fokus darauf. Beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit mit einem besonderen Programm, dann weisen Sie hier darauf hin. Der Personalverantwortliche weiss dann sofort – Sie stecken mit Herzblut in der IT-Branche!

Engagement und Sozialkompetenz
Es lohnt sich auch, auf Ihr ehrenamtliches Engagement hinzuweisen. Damit unterstreichen Sie hohe soziale Kompetenz, Eigeninitiative und vor allem, dass Sie bereit sind, mehr zu leisten als gefordert wird.

Das Motivationsschreiben2016-11-08T11:07:29+00:00

Bei der Bewerbung gehört das Anschreiben zwangsläufig dazu. Mit dem Anschreiben sagen Sie dem Unternehmen kurz und bündig, warum Sie an der Stelle interessiert und die Idealbesetzung sind.

Das Anschreiben muss als Teil der Bewerbung die grundlegenden formalen Anforderungen erfüllen.

Im Anschreiben korrekte Adressen
Dazu gehören die vollständige und korrekte Absenderadresse sowie das Datum. Fast noch wichtiger ist die Empfängeradresse. Der Name der Firma sowie jener der Ansprechperson müssen richtig geschrieben und die Anrede muss korrekt sein.

Umfang
Erwähnen Sie die ausgeschriebene Stelle im Titel und kennzeichnen Sie Ihr Schreiben als Bewerbung. Total sollte das Anschreiben nicht mehr als eineinhalb Seiten umfassen. Es wird normalerweise mit dem Computer geschrieben. Handgeschriebene Briefe müssen heute nur noch auf spezielles Verlangen hin eingereicht werden.

Inhalt
Mindestens ebenso wichtig wie die formalen Anforderungen ist der Inhalt. Erklären Sie mit Bezug auf das Inserat, warum Sie an der Stelle interessiert sind. Neben der Motivation sollten Sie auch aufzeigen, warum gerade Sie sich speziell gut für die ausgeschriebene Stelle eignen und warum das Unternehmen von Ihnen besonders profitieren kann.

Hier dürfen Sie also in der gebotenen Kürze Ihre gute Vernetzung in der Berufswelt sowie ihr spezielles Wissen oder ausgeprägten Sprachkenntnisse ausbreiten.

Interesse wecken
Mit einem korrekten und informativen Anschreiben wecken Sie das Interesse an den restlichen Bewerbungsunterlagen. Ausserdem zeigen Sie dem Personalverantwortlichen, dass Sie die Anforderungen für die Stelle kennen und genau wissen, warum Sie sich bewerben.

Hobbys im Lebenslauf erwähnen oder nicht2016-12-12T16:48:32+00:00

Hobbys im Lebenslauf werden von Bewerbern oft als notwendiges Übel, das aufgeführt werden muss, verstanden. Doch was die Personalverantwortlichen alles aus Ihren Angaben lesen können, haut manchen vom Hocker. Im Zweifel verzichten Sie besser auf die Erwähnung.

Kommt Golf im Lebenslauf gut an?

Hobbys im Lebenslauf verraten etwas ganz Privates, denn man erfährt, was Sie in Ihrer Freizeit so treiben. Im besten Fall bestätigen Ihre Interessen den guten Eindruck des Personalverantwortlichen. Im schlechtesten Fall aber landet Ihr Dossiers direkt auf dem Ablagestapel, weil Sie als bungee-jumpender Eiskletterer den Personalverantwortlichen in Panik versetzt haben.

Welches Hobby steht für welche Charaktereigenschaft?

Teamfähigkeit
Volleyball, Fussball, Basketball und Handball sind die ultimativen Teamsportarten. Daraus schliesst der Personalverantwortliche: Sie sind teamfähig!

Zielstrebigkeit und Belastbarkeit
Schwimmen, Jogging, Marathon- und Halbmarathonläufe bedürfen einer grossen Ausdauer. Sie müssen also nicht nur einen langen Atem haben, sondern vor allem Zielstrebigkeit an den Tag legen. Zudem weisen Sie damit eine gute Belastbarkeit auf.

Status quo, Kontakte knüpfen
Mountainbiking, Squash, Tennis, Snowboarding, Ski Alpin und insbesondere Golf und Segeln gehören zu den Statushobbys, die gern von Hochschulabsolventen aufgeführt werden. Damit können Personalverantwortliche davon ausgehen, dass Sie einen bestimmten sozialen Umgang gewohnt sind und gegebenenfalls (dies trifft insbesondere auf das Golfen zu) Kontakte knüpfen können.

Logisches Denken
Wer Schach spielt zeigt damit, dass er in logischem Denken brilliert.

No risk, no fun?
Extremsportarten wie Base-jumping, Eisklettern etc. kommen bei Arbeitgebern nicht so gut an. Schliesslich möchte man Sie möglichst langfristig und gesund am Arbeitsplatz wissen.

Engagement und Verantwortungsbewusstsein
Haben Sie in einem Verein ein Ehrenamt übernommen, so erwähnen Sie dies im Lebenslauf. Denn das zeugt von Ihrem sozialem Engagement und Verantwortungsbewusstsein und das gibt bei jedem Personalverantwortlichen einen Bonus.

Ehrlich währt am längsten
Bei aller Liebe zum Detail – avancieren Sie nicht plötzlich zum tiefseetauchenden Hobbysportler, wenn Sie bisher nur einmal schnorcheln waren. Denn die Hobbys werden manchmal zum kurzen Einführungsplausch beim Vorstellungsgespräch herangezogen. Im schlechtesten Fall treffen Sie mit Ihrer Lügerei das (wahre) Lieblingshobby des Personalverantwortlichen, der Sie dann mit Detailfragen löchert. Bleiben Sie authentisch, denn nur so bestehen Sie entspannt den Freizeitplausch mit dem Personalverantwortlichen.

Passt mein Hobby?

Vorsicht, geben Sie nicht allzu viele Hobbys an. Sonst vermitteln Sie womöglich den Eindruck, Sie hätten zu wenig Zeit zum Arbeiten. Wenn Sie daran zweifeln, ob Ihre Hobbys „lebenslauftauglich“ sind, dann verzichten Sie lieber ganz in Ihrer Bewerbung darauf. Lesen und Fahrrad fahren ruft höchstens ein langweiliges Gähnen beim Personalverantwortlichen hervor. Wenn Sie gern kochen, so schreiben Sie dies ruhig, sollten Sie nicht gerade an übermässigem Übergewicht leiden. Investieren Sie einfach ein wenig Zeit und werden Sie sich dessen bewusst, was Sie mit Ihren Hobbys dem Personalverantwortlichen mitteilen.

Der Lebenslauf2016-11-08T11:07:29+00:00

Wie sieht ein Lebenslauf aus?

Der Lebenslauf ist das A und O jeder Bewerbungsmappe. Doch wie sieht der perfekte Lebenslauf aus und was gehört zwingendermassen rein?
Mit einem gut aufbereiteten Lebenslauf wecken Sie das Interesse der Personalverantwortlichen und haben die Chance, zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

Damit Sie einen Eindruck gewinnen, wie der Lebenslauf aufgebaut sein sollte, haben wir hier eine Vorlage für den perfekten Lebenslauf erstellt:

Persönliche Daten im Lebenslauf

Nach der Überschrift «Lebenslauf» oder auch «Curriculum Vitae» folgen die grundlegenden Angaben zur Person: Name, Adresse, Telefon- und E-Mail-Kontakt, Alter, Zivilstand.

Ein seriöses, aber vor allem sympathisches Foto sollten Sie oben rechts (auch links ist möglich) anbringen.

Berufliche Erfahrungen

Nach den persönlichen Daten folgen die beruflichen Erfahrungen. Diese werden in umgekehrter Chronologie aufgelistet:

Die letzten Berufserfahrungen also zuoberst. Am besten Sie listen ein paar Stichpunkte zu Ihrer Tätigkeit in dem jeweiligen Unternehmen auf. So kann sich der Personalverantwortliche ein genaues Bild bezüglich Ihrer Berufserfahrungen machen.

Ausbildung

Auch hier gilt: in umgekehrter chronolgischer Reihenfolge. Bei einer ausserordentlich guten Note können Sie diese im Lebenslauf mit angeben. Ansonsten können Sie diese Angabe auch unbesorgt weglassen. Haben Sie in Ihrer Ausbildung eine Thematik bearbeitet, die für die neue Stelle immens wichtig ist, so führen Sie diese hier kurz an.

Sprachen

Bei den Sprachkenntnissen gilt es, genau zu differenzieren. Vielleicht müssen Sie sogar zwischen Sprechen und Schreiben unterscheiden. Im Englischen ist dies vielleicht nicht unbedingt der Fall. Aber gerade in der französischen Sprache fällt den meisten das Schreiben wesentlich schwerer als das Sprechen.

Spezielle Fähigkeiten

Hier können Sie Fähigkeiten herausstellen, die Sie besonders auszeichnen oder die für Ihren neuen Job von Bedeutung sind. Z. B. können dies besondere EDV-Kenntnisse sein. Stellen Sie sich dafür einmal selbst die Frage – warum bin ich die oder der Richtige für diesen Job?

Freizeit

Am Ende des Lebenslaufs führen Sie Ihre Hobbys an, die im besten Fall den positiven Eindruck des Personalverantwortlichen unterstützen. Lesen Sie hierzu unseren ausführlichen Artikel, welche Hobbys Sie besser nicht im Lebenslauf erwähnen.

Referenzen

Referenzen geben Sie natürlich gern auf Anfrage im Vorstellungsgespräch an. Im Lebenslauf reicht daher die Anmerkung: „Auf Anfrage“.

Einstellungen für Ihr E-Mail-Programm (schneebergernet-Server)2017-08-07T08:54:15+00:00

Ohne SSL/TLS-Verschlüsselung:

E-Mail-Empfang (POP3/IMAP)
Posteingangsserver: mail.ihredomäne.com
Benutzername: Die einzurichtende E-Mail-Adresse als Benutzernamen.
Passwort: das Passwort gemäss Unterlagen
POP3-Port: 110
IMAP-Port: 143

E-Mail-Versand (SMTP)
Postausgangsserver: mail.ihredomäne.com
Die Option «SMTP-Server erfordert Authentifizierung» muss aktiviert sein. Verwenden Sie für die Authentifizierung jeweils die gleichen Daten wie beim Posteingangsserver.
Port: 25
(Hinweis: Bei einigen Internetanbietern ist der Port 25 gesperrt, verwenden Sie in diesem Fall den Port 587.)


mit SSL/TLS-Verschlüsselung

SSL einschalten. In Ihrem E-Mail-Programm kann die verschlüsselte Verbindung (SSL) jeweils für den Posteingangs- sowie für den Postausgangsserver eingeschaltet werden.

E-Mail-Empfang (POP3/IMAP)
Posteingangsserver: mail.ihredomäne.com
Benutzername: Die einzurichtende E-Mail-Adresse als Benutzernamen.
Passwort: das Passwort gemäss Unterlagen
POP3-Port: 995
IMAP-Port: 993

E-Mail-Versand (SMTP)
Postausgangsserver: mail.ihredomäne.com
Die Option «SMTP-Server erfordert Authentifizierung» muss aktiviert sein. Verwenden Sie für die Authentifizierung jeweils die gleichen Daten wie beim Posteingangsserver.
Port: 465

Microsoft Exchange Login2016-11-08T11:07:29+00:00
Für Besitzer des Hosted Exchange Abonnementes ist folgender Link wichtig:

Outlook Webzugriff:

https://portal.microsoftonline.com

(Login mit Mailadresse und Passwort)

Was ist WordPress?2016-11-08T11:07:48+00:00

WordPress CMS: Benutzerfreundlich und flexibel

WordPress ist eine Software, mit der sich eine Website über den Browser erstellen und verwalten lässt. Als einfaches System zum Bloggen gestartet, ist WordPress zu einer ausgewachsener Lösung für nahezu alle Aufgaben geworden, die eine Präsenz im Internet erfüllen muss. Daher wird es heute auch als Content Management System (CMS) bezeichnet.

WordPress zeichnet sich durch seine hohe Benutzerfreundlichkeit und Anpassbarkeit aus.

Flexibilität, Benutzerfreundlichkeit und (Zukunfts-)Sicherheit sind nur ein paar der Gründe, die für das Open Source CMS WordPress sprechen. schneeberger als WordPress-Spezialist bietet erstklassige Open Source-Lösungen für Websites und Onlineshops.

  • WordPress kann von Haus aus viel.
  • WordPress ist längst keine Blog-Software mehr. Mittlerweile ist es das meist eingesetzte CMS für Unternehmenswebsites weltweit.
  • WordPress wird schnell und solide weiterentwickelt. Dadurch sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand und Sie werden Ihre Website lange einsetzen können.
  • WordPress PLUGINS bieten die Möglichkeit Fuktionen einzubinden und individuelle Wünsche umzusetzten
  • WordPress und WooCommerce
    Wordpress bietet mit WooCommerce perfekte Shop-Lösungen für nationale und internationale Onlineshops. Wir beraten Sie gerne rund um das Thema E-Commerce

 

Als webbasierte Anwendung teilt WordPress sich in getrennte Benutzeroberflächen im Browser auf:
Besucher der Website sehen das sogenannte  Front-End. Im sogenannten Back-End verwaltet der Administrator der Website die Inhalte und das Design.

zur Seite

Fernwartung ja oder nein2017-01-02T09:21:44+00:00

Der Zugriff auf einen externen Computer erfolgt durch meinen Support mit einer Spezialsoftware: TeamViewer.

Alle Versionen und Verbindungsarten von TeamViewer sind komplett verschlüsselt. Diese Verschlüsselung basiert auf einem 2048bit RSA Private/Public Key Exchange und einer 256 Bit AES Sitzungsverschlüsselung. Dies gewährleistet dieselbe Sicherheit wie HTTPS oder SSL und kann nach heutigem Stand der Technik als vollkommen sicher angesehen werden.

Der Schlüsselaustausch garantiert auch, dass der Datenkanal komplett von Nutzer zu Nutzer verschlüsselt ist und jegliche dazwischen befindlichen Router oder Server (inklusive unserer Router) definitiv nicht dazu in der Lage sind den Datenstrom zu lesen oder zu analysieren. Sicherheit und Privatsphäre waren und sind immer ein Hauptanliegen bei der Entwicklung des TeamViewers.

  • Verschlüsselung
    TeamViewer-Verbindungen laufen über komplett gesicherte Datenkanäle, die mit einem 2048 Bit RSA Public-/Private Key Exchange aufgebaut und mit 256 Bit AES verschlüsselt sind. Diese Technik wird auch bei https/SSL eingesetzt und gilt nach heutigem Standard der Technik als vollständig sicher. Da der Private Key niemals den Clientrechner verlässt, ist durch dieses Verfahren technisch sichergestellt, dass zwischengeschaltete Rechner im Internet den Datenstrom nicht entziffern können. Das gilt somit auch für die TeamViewer Routingserver.
  • Zugangssicherung
    Zusätzlich zur automatisch generierten PartnerID erzeugt TeamViewer ein dynamisches Sitzungskennwort, das sich in der Standardeinstellung bei jedem Start ändert und damit zusätzliche Sicherheit gegen unberechtigten Zugang zum System bietet. Wichtige Zusatzfunktionen wie der Dateitransfer erfordern eine zusätzliche, manuelle Bestätigung des Anwenders. Außerdem ist es generell nicht möglich, einen Rechner unbemerkt zu kontrollieren, da der Anwender am entfernten Rechner aus Datenschutzgründen über einen Zugriff informiert sein muss.
  • Codesignierung
    Als zusätzliche Sicherheitsfunktion werden alle unsere Programme mittels VeriSign Code Signing signiert. Dadurch ist der Herausgeber der Software immer zuverlässig identifizierbar. green icon with a two factor authentication symbol
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung
    Mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung unterstützt TeamViewer Unternehmen dabei, Ihre HIPAA und PCI-Anforderungen zu erfüllen. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene zum Schutz vor unbefugtem Zugriff auf das TeamViewer-Konto. Durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung und die eingeschränkte Zugriffskontrolle mittels Whitelisting erfüllt TeamViewer alle notwendigen Kriterien für HIPAA und PCI Zertifizierungen. Generieren Sie einen Code auf Ihrem mobilen Gerät, den Sie zusätzlich zu Ihrem Benutzernamen und Kennwort benötigen, um sich in Ihrem TeamViewer-Konto einzuloggen. Der Code wird mittels einem zeitbasierten TOTP (time-based one-time password) Algorithmus erzeugt. Zudem ist der Code mittels SRP geschützt und daher perfekt gegen „Man-In-The-Middle“-Angriffe abgesichert.

 
Durch einen „Online-Einsatz“ können Fahrtkosten und Fahrzeit eingespart werden.

Webseiten Leasing: ja oder nein2016-12-12T16:48:39+00:00

Mit Jahr 2015 bietet schneeberger die Möglichkeit an, Webseiten auf Leasing-Basis zu erstehen.

Die Vorteile:

  • garantierte, fest auf 4 Betriebsjahre kalkulierbare Kosten
  • Administrativer Aufwand ist minim (nur 1 Rechnung pro Jahr für das Hosting, die Domainkosten, die Datensicherungskosten und das regelmässige WordPress-Update).
  • Größtmögliche Sicherheit gegen Angriff von Aussen (Schanddateien, Häckerangriff)
  • Inhalt kann selber einfach und komfortabel verwaltet werden
  • Webseite lässt sich jederzeit und beliebig erweitern

 

Was spricht dagegen?

  • Vertraglich festgelegte Laufzeit von 4 Jahren
  • gegenüber „normalem“ Auftrag mit Einzelkostenberechnung erhöhte Gesamtkosten (ca. 20 %)

 

IMPRESSUM & RECHTLICHE HINWEISE

schneeberger übernimmt keinerlei Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Website zur Verfügung gestellten Informationen.

Ebenso übernimmt schneeberger keine Haftung für eine eventuelle Schädigung von Hard- oder Software durch Viren oder technische Probleme jeglicher Art.

Alle Angaben sowie persönlichen Daten, die Besucher dieser Website an schneeberger übermitteln, werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Auf alle externen Internetseiten, die mit schneeberger verlinkt sind, hat das Unternehmen keinerlei Einfluss auf den Inhalt sowie die Gestaltung und weist deshalb jegliche Verantwortung von sich.

Preisänderungen sind jederzeit ohne Vorankündigung möglich. Sofern nichts anderes schriftlich vereinbart, gelten ausnahmslos die AGB’s.

zum kompletten Impressum

zu den AGB’s

KONZEPTION & GESTALTUNG

schneeberger
Länggasse 2
2504 Biel

schneeberger.be

Diese Webseite wurde erstellt mit WordPress
Der Webshop basiert auf WooCommerce. Mit über 23,708,620 Downloads, basieren 28% aller Onlineshops auf WooCommerce (Stand 04/17).

Weblayout


Dieser Internetauftritt wurde in einer individualisierten Version unseres typischen promo Layouts erstellt.

schneeberger

schneeberger